1. Startseite
  2. Thema
  3. Corona-Virus

Kreis Groß-Gerau ist Corona-Hotspot: Diese verschärften Regeln gelten jetzt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Melanie Gottschalk

Kommentare

Ab Freitag gelten im Kreis Groß-Gerau verschärfte Regeln.
Ab Freitag gelten im Kreis Groß-Gerau verschärfte Regeln. © Frank Hoermann/imago

Die Inzidenz im Kreis Groß-Gerau liegt seit Tagen über dem Schwellenwert von 350. Damit wird die Region zum Corona-Hotspot und die Regeln werden verschärft.

Groß-Gerau - Die Corona-Lage in Hessen spitzt sich wieder deutlich zu. Die 7-Tage-Inzidenzen in den Kreisen und Städten steigen weiterhin drastisch an und immer mehr Regionen übersteigen die kritische Marke von 350. Ab diesem Wert greift in Hessen die sogenannte Hotspot-Regel. Ab Freitag (14.01.2022) ist auch der Kreis Groß-Gerau von den strengeren Maßnahmen betroffen.

Die neuen Corona-Regeln in Hessen (seit 28.12.2022) beinhalten unter anderem Kontaktbeschränkungen und Einschränkungen für Gastronomie, Veranstaltungen und Dienstleistungen – insbesondere für stark betroffene Kommunen. In Frankfurt sind die Hotspot-Regeln bereits seit dem 08.01.2022 in Kraft, im Kreis Groß-Gerau werden sie nun am Freitag, 14.01.2022, ab 0 Uhr bindend sein.

Strengere Maßnahmen im Kreis Groß-Gerau: Diese Regeln gelten

Eine Stadt oder ein Kreis gilt als Hotspot, sobald die Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 350 liegt. Die Verschärfungen treten dann automatisch in Kraft. „Es bedarf dazu keiner Allgemeinverfügung der betroffenen Kommune“, betonte Hessens Gesundheitsminister Kai Klose. Aktuell liegt die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Groß-Gerau bei 464,1 (Stand 13.01.2022).

Die Landesregeln besagen, dass bei Veranstaltungen mit mehr als zehn Personen, sowie im Kultur-, Sport- und Freizeitbereich (Sportplatz, Fitnessstudio, Kino, Theater etc.) und in der Gastronomie sowie bei touristischen Übernachtungen 2G-Plus gilt. Prostitutionsstätten müssen darüber hinaus geschlossen werden und eine Maskenpflicht sowie ein Alkoholverbot auf bestimmten Plätzen und in bestimmten Zonen verhängt werden. Wo genau, darüber entscheiden laut der Mitteilung des Kreises Groß-Gerau die Kommunen selbst.

Hotspot in Hessen: Alkoholverbot im Kreis Groß-Gerau

Der Kreis Groß-Gerau hat deshalb nun eine Liste veröffentlicht, an welchen Orten ab Freitag ein Alkoholverbot gelten wird. Von dem Alkoholverbot ausgenommen ist der Konsum alkoholischer Getränke im Bereich von Gaststätten, einschließlich deren Außengastronomie während der jeweiligen Öffnungszeiten. Betroffen sind die folgenden Bereiche:

Corona-Hotspot: Kreis Groß-Gerau legt Bereiche für Maskenpflicht fest

Darüber hinaus wird an einigen öffentlichen Plätzen im Kreis Groß-Gerau ab dem 14.01.2022 eine Maskenpflicht gelten. Diese gilt zwischen 8 und 22 Uhr, ausgenommen von der Verpflichtung sind die Bereiche bestuhlter Außengastronomie. Zudem besteht die Maskenpflicht nicht für Kinder unter sechs Jahren sowie für Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder Behinderung keine medizinische Maske tragen können. Folgende Bereiche sind in diesem Fall betroffen:

Eine vollständige Liste über alle Alkoholverbotszonen, sowie über alle Plätze und Straßen, auf denen die Maskenpflicht gilt, hat der Kreis Groß-Gerau unter kreisgg.de veröffentlicht.

Corona im Kreis Groß-Gerau: Die Hotspot-Regeln im Überblick

Die Hotspot-Regeln gelten im Kreis Groß-Gerau zusätzlich zu den generellen Maßnahmen der allgemeinen Corona-Schutzverordnung des Landes. Erst wenn die Sieben-Tage-Inzidenz den Schwellenwert von 350 an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unterschreitet, können die Regeln wieder zurückgenommen werden. (msb)

Auch interessant

Kommentare