Juncker über Merkel: „Sie wird mir fehlen“

Abschied Bundeskanzlerin

Juncker über Merkel: „Sie wird mir fehlen“

Der ehemalige EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat Abschiedsworte an die scheidende Bundeskanzlerin gerichtet. Er äußert Bewunderung, …
Juncker über Merkel: „Sie wird mir fehlen“

Geschäftsführender EU-Kommissionschef

Sorge um Jean-Claude Juncker: Gefährliche Operation geplant
Sorge um Jean-Claude Juncker: Gefährliche Operation geplant
Nicht nur Macron ist gegen Weber: EU-Sondergipfel soll Streit um Spitzenpositionen beenden

Regierungsbosse diskutieren über Personalpaket

Nicht nur Macron ist gegen Weber: EU-Sondergipfel soll Streit um Spitzenpositionen beenden
Nicht nur Macron ist gegen Weber: EU-Sondergipfel soll Streit um Spitzenpositionen beenden
Politik

Politische Spitze in Osaka

G20-Gipfel in Japan: Diese Themen stehen auf der Tagesordnung

G20-Gipfel in Japan: Diese Themen stehen auf der Tagesordnung
Politik

Weber noch im Rennen

Juncker-Nachfolge: Merkel spricht von komplizierter Konstellation

Juncker-Nachfolge: Merkel spricht von komplizierter Konstellation
Politik

Wird er der neue Chef der EU?

Manfred Weber (CSU): Frau und Familie des möglichen EU-Kommissionspräsidenten

Manfred Weber (CSU): Frau und Familie des möglichen EU-Kommissionspräsidenten
Politik

Am 26. Mai wird gewählt

Die Wahlprogramme der Parteien zur Europawahl 2019 - Wer stellt welche Forderungen?

Die Wahlprogramme der Parteien zur Europawahl 2019 - Wer stellt welche Forderungen?

Europawahlen 2019

So funktioniert das Europaparlament: Aufgaben, Fraktionen, Wahlverfahren

Das Europaparlament wird 2019 neu gewählt: Alles über Sitze, Fraktionen, Aufgaben - und was nach einem Brexit aus den Sitzen der Briten wird.
So funktioniert das Europaparlament: Aufgaben, Fraktionen, Wahlverfahren

Der News-Ticker zu Großbritannien

Brexit: Britische Lastwagen dürfen auch bei No-Deal weiter durch die EU fahren
Theresa May kann sich eine Verschiebung des Brexit vorstellen. Allerdings will die Premierministerin nicht allzu viel Zeit verlieren. Die News.
Brexit: Britische Lastwagen dürfen auch bei No-Deal weiter durch die EU fahren

Austritt im März, Wahl im Mai

Steuerflucht: Reichster Brite will sich nach Monaco absetzen - er ist Brexit-Befürworter

Der reichste Brite, Unternehmer Sir Jim Ratcliffe, will seinen Chemie-Konzern nach Monaco verlagern, um Steuern zu sparen. Besonders heikel an der Sache: Er ist Brexit-Befürworter. Alle Infos im News-Ticker.
Steuerflucht: Reichster Brite will sich nach Monaco absetzen - er ist Brexit-Befürworter

Unterstützung der nationalen Systeme

Juncker für Einführung von europäischer Arbeitslosenversicherung

Jean-Claude Juncker fordert die Einführung einer europäischen Arbeitslosenversicherung. Sie soll die nationalen Arbeitslosenversicherungssysteme unterstützen.
Juncker für Einführung von europäischer Arbeitslosenversicherung

Ab dem 1. Januar

EU-Ratspräsidentschaft von Rumänien: Vorsitz mit schlechten Vorzeichen

Ab Januar übernimmt Rumänien die EU-Ratspräsidentschaft. Der Streit zwischen Brüssel und Bukarest, wegen des geplanten Amnestiegesetz, überschattet den Vorsitz schon im Vorfeld.
EU-Ratspräsidentschaft von Rumänien: Vorsitz mit schlechten Vorzeichen

Europawahl 2019

Weber will Juncker ablösen: Jetzt äußert sich Merkel

Der CSU-Europapolitiker Manfred Weber will 2019 Nachfolger von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker werden.
Weber will Juncker ablösen: Jetzt äußert sich Merkel

„Auf euren Kleinkram lach‘ ich“

Taumelnd beim Nato-Gipfel - So kontert Juncker Alkohol-Vorwürfe

Die Bilder sorgten für Aufsehen: Taumelnd und auf Staatsgäste gestützt war Jean-Claude Juncker beim Nato-Gipfel zu sehen. Nun äußert sich der Kommissionspräsident selbst.
Taumelnd beim Nato-Gipfel - So kontert Juncker Alkohol-Vorwürfe

Aufnahme der Arbeit

Italien: Erste Termine für neue Regierung

Die neue italienische Regierung hat ihre Arbeit aufgenommen und dabei erste Akzente gesetzt. Unterdessen kritisiert EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker „Belehrungen“ aus Berlin.
Italien: Erste Termine für neue Regierung