Im Main-Taunus-Kreis wurden bei der Kommunalwahl Stadt- und Gemeindeparlamente sowie der Kreistag gewählt. Erste Auszählungen sind abgeschlossen. Die Ergebnisse gibt‘s in unserem Ticker. (Archivbild)
+
Im Main-Taunus-Kreis wurden bei der Kommunalwahl Stadt- und Gemeindeparlamente sowie der Kreistag gewählt. Erste Auszählungen sind abgeschlossen. (Archivbild)

Hessenwahl 2021

Kommunalwahl im Main-Taunus-Kreis: SPD und AfD verlieren deutlich an Stimmen

  • Yannick Wenig
    vonYannick Wenig
    schließen

Im Main-Taunus-Kreis durften alle Wahlberechtigten für ihre politischen Vertreter vor Ort stimmen – die Ergebnisse der Kommunalwahl im Überblick.

+++ 14.23 Uhr: Mit einem hessischen Landesergebnis und vielen weiteren Ergebnissen ist bei diesen Kommunalwahlen erst in den kommenden Tagen zu rechnen. Dies ist eine erhebliche Abweichung zu früheren Wahlen, als das Landesergebnis bereits am späten Abend der Wahl vorlag. Generell lag es unter anderem an den vielen Briefwahlstimmen und der Corona-Pandemie, die die Abläufe grundlegend verlangsamt hat. Vorläufige endgültige Ergebnissen aus allen Kreisen und Gemeinden sollen dann ebenfalls erst in den kommenden Tagen folgen - alle Ergebnisse finden Sie bei uns in der interaktiven Karte.

+++ Montag, 15.03.2021, 7.50 Uhr: Im Main-Taunus-Kreis wurde am Sonntag (14.03.2021) gewählt. Neben den Gemeinde- und Stadtverordnetenversammlungen wurde auch ein neuer Kreistag gewählt. Laut Trendwahl-Ergebnis kommt die CDU auf 36,73 % der Stimmen, die Grünen auf 22,97 %, gefolgt von der SPD mit 15,20 %. Die AfD erhält 7,47 %, die FDP 8,03 %, Die Linke 3,70 % und die Freien Wähler 5,37 %.

In den Städten und Gemeinden waren die Listenstimmen für die Gemeinde- beziehungsweise Stadtverordnetenversammlungen bereits am Sonntagabend ausgezählt.

Kommunalwahl im Main-Taunus-Kreis: Trendergebnisse für Gemeinden und Städte

+++ 23.17 Uhr: Inzwischen sind auch in weiteren Gemeinden die Listenstimmen der Gemeinde- beziehungsweise Stadtverordnetenwahlen ausgezählt und erste Trendergebnisse bekannt. In Eschborn, Flörsheim und Hattersheim ist jeweils die CDU deutlich stärkste Partei.

  • Stadt Eschborn: 1. CDU (30,43 %, 2. Grüne (21,45 %), 3. SPD (16,22), 4. FDP (15,15 %), 5. FWE (10,93 %), 6. Linke (5,82 %).
  • Stadt Flörsheim am Main: 1. CDU (34,87 %), 2. GALF (20,06), 3. SPD (19,30 %), 4. dfb (17,80 %), 5. FDP (7,97 %).
  • Stadt Hattersheim am Main: 1. CDU (49,33 %), 2. SPD (19,03 %), 3. Grüne (17,50 %), 4. FDP (6,72 %), 5. FWG (6,55 %), 6. die Partei (0,87 %).

Kommunalwahl im Main-Taunus-Kreis: Stichwahl um das Bürgermeisteramt in Kelkheim

+++ 22.14 Uhr: Auch die Stadt Eppstein hat nun sämtliche Listenstimmen ausgezählt. Auch dort liegt die CDU bei der Gemeindewahl mit 38,38 % vorne. Wie auch in Bad Soden sind die Grünen mit 22,72 % auch hier die zweitstärkste Kraft. Es folgen FWG (16,61 %), SPD (13,44 %) und die FDP (8,85 %).

+++ 21.34 Uhr: Das Ergebnis der Bürgermeisterwahl in der Stadt Kelkheim (Taunus) ist inzwischen bestätigt. Es kommt zur Stichwahl zwischen dem Kandidaten der CDU, Dirk Hofmann (34,20 %) und dem amtierenden Bürgermeister Albrecht Kündiger von der unabhängigen Kelkheimer Wählerinitiative (UKW), der 49,22 % der Stimmen erhielt und somit nur knapp an der absoluten Mehrheit scheiterte.

Kommunalwahl im Main-Taunus-Kreis: CDU und Grüne in Bad Soden vorn

+++ 21.27 Uhr: Als erste Stadt im Main-Taunus-Kreis hat die Stadt Bad Soden am Taunus alle Listenstimmen der Gemeindewahl ausgezählt. Die CDU erhielt mit 36,58 % der Stimmen die Gunst der Wähler. Dahinter folgen die Grünen mit 23,92 %. Dahinter folgt die Wählergemeinschaft Bad Sodener Bürger (BSB) mit 16,16 %, die SPD mit 12,38 % und die FDP auf 10,97 %.

Kommunalwahlen im Main-Taunus-Kreis: Dirk Westedt bleibt Bürgermeister in Hochheim am Main

+++ 21.02 Uhr: Inzwischen ist auch das Trendergebnis nach 26 von 27 Meldungen bei der Bürgermeisterwahl in der Stadt Kelkheim (Taunus) bekannt. Amtsinhaber Albrecht Kündiger von der unabhängigen Kelkheimer Wählerinitiative (UKW) erzielte mit 48,96 % das beste Resultat. Schärfster Herausforderer war Dirk Hofmann von der CDU, der 34,31 % der Stimmen erhielt. Die weiteren Kandidaten Tina Bender von den freien Wählern (5,93 %), Dr. Michael Hellenschmidt von der SPD (5,47) und Patrick Falk von der FDP (5,34 %) lagen allesamt fast gleichauf.

+++ 20.13 Uhr: In Hochheim am Main ist der amtierende Bürgermeister Dirk Westedt wiedergewählt worden. Der unabhängige Kandidat erreichte 54,22 % der Wählerstimmen und setzte sich gegen seinen einzigen Gegenkandidaten Jan Herfort von der SPD (45,8 %) durch. Von den 14.467 Wahlberechtigten gaben 55,1 % ihre Stimme ab.

Kommunalwahl im Main-Taunus-Kreis: Erste Trendergebnisse sind da

+++ 19.49 Uhr: Auch für die Kreiswahl im Main-Taunus-Kreis liegen inzwischen erste Trendergebnisse vor. Die CDU liegt mit 32,76 % der Wählerstimmen deutlich vor den Grünen (23,77 %). Die SPD ist mit nur 14,06 % drittstärkste Kraft, gefolgt von der AfD (10,73 %), der FDP (8,83 %) und den Freien Wählern (5,21 %). Die Linke kommt auf 4,11 %, die Partei auf 0,53 %.

Kommunalwahl im Main-Taunus-Kreis: Bürgermeisterwahl in Liederbach am Taunus entschieden

+++ 19.31 Uhr: Bei der Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Liederbach am Taunus gibt es bereits ein Ergebnis. Demnach setzte sich Amtsinhaberin Eva Söllner von der CDU mit 62,76 % gegen den Kandidaten der Freien Wähler (FWG), Thomas Kandziorowsky, der 37,24 % der Wählerstimmen erhielt, durch.

+++ 18.31 Uhr: Nachdem die Wahllokale nun ihre Türen geschlossen haben, beginnt für die Wahlhelfer die Arbeit. Wie die Verwaltung des Main-Taunus-Kreises via Facebook mitteilte, sei dies aufgrund der großen Menge Stimmzettel allerdings nicht so einfach. In dem Facebook-Beitrag heißt es, dass erste Trendergebnisse für den Main-Taunus-Kreis erst „am späten Abend feststehen“.

Kommunalwahl im Main-Taunus-Kreis: 120 Wahlhelfer unterziehen sich Corona-Tests

+++ 18.09 Uhr: Wie in ganz Hessen wurden vor wenigen Minuten auch im Main-Taunus-Kreis die Wahllokale geschlossen. Erste Hochrechnungen und Trendergebnisse zur Kommunalwahl im Main-Taunus-Kreis werden erfahrungsgemäß ab 18.30 Uhr erwartet.

+++ 17.41 Uhr: 120 negative Corona-Tests. Das ist das Ergebnis einer Schutzmaßnahme für die Wahlhelfer in Bad Soden. Wie „hessenschau.de“ berichtet, ließen sich dort 120 der insgesamt 170 Wahlhelfer auf das Coronavirus testen. Allesamt fielen negativ aus.

Kommunalwahl im Main-Taunus-Kreis: Erste Ergebnisse am Abend

+++ 12.12 Uhr: Die Kommunalwahl in Hessen läuft in der Corona-Pandemie anders ab als sonst. Es gelten nicht nur die üblichen Hygieneregeln mit Maskenpflicht und Abstandsregeln. Wähler sind auch dazu angehalten einen eigenen Kugelschreiber zur Wahl mitzubringen. Vom Land sollen Wahlhelfer mit FFP2-Masken, OP-Masken und Handschuhen ausgestattet werden. Wir informieren Sie hier im News-Ticker heute über die Ergebnisse der Kommunalwahl im Main-Taunus-Kreis.

+++ Sonntag, 14.03.2021, 9.20 Uhr: Die Wahllokale haben geöffnet, denn heute findet in ganz Hessen die Kommunalwahl statt. Alle Ergebnisse zur Wahl im Main-Taunus-Kreis erhalten Sie hier in unserem News-Ticker.

Kommunalwahl im Main-Taunus-Kreis: Ergebnisse am Abend

 +++ Erstmeldung vom Sonntag, 14.03.2021, 6 Uhr: Main-Taunus-Kreis – Die Karten werden am Sonntag neu gemischt: Im Main-Taunus-Kreis werden die Sitzplätze der Stadt- und Gemeindeparlamente, Ortsbeiräte und auch die des Kreistages bei der Kommunalwahl 2021 anhand der Stimmverteilung vergeben. Aktuelle Hochrechnungen und alle Ergebnisse der Kommunalwahl im Main-Taunus-Kreis gibt es am Wahlabend in unserem Überblick.

Kommunalwahl im Main-Taunus-Kreis – Ergebnisse entscheiden über Sitzverteilung im Kreistag

Zur Kommunalwahl vor fünf Jahren zeichnete sich beim Wahl-Ergebnis die CDU als deutlicher Spitzenreiter für den Kreistag ab. Die Christdemokraten erzielten 2016 ein Ergebnis von 33,6 % und gewannen damit rund ein Drittel aller abgegebenen Stimmen. Auf Platz zwei folgte die SPD mit 20,6 % der Stimmen. Rang drei belegten die Grünen mit 14,2 %. Darauf folgten AfD (12,7 %), FDP (9,3 %), FWG (5,7 %), die Linke (3,8 %) sowie die Wählergruppierung MTB mit 0,1 % der Stimmen. (Yannick Wenig)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare