+
Prof. Dr. Georg Köster

Kniegelenkersatz im EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung

Früh mobil durch Endo Aktiv Programm

Die Schön Klinik in Lorsch ist als EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung zertifiziert. Vor allem im Bereich künstliches Kniegelenk gilt die Klinik als überdurchschnittlich.

Herr Prof. Dr. Köster, was kann ich vorbeugend tun, damit ich keine Probleme mit dem Knie bekomme?

Bewegungsmangel und Übergewicht sollte man vermeiden. Regelmäßige Bewegung erhält meist den Knieknorpel. Wer sich viel bewegt, tut aktiv etwas gegen Muskelabbau und Bewegungseinschränkungen. Ideal sind dabei gelenkschonende Sportarten wie Gymnastik, Radfahren und Schwimmen. 

Wann ist eine OP sinnvoll? 

Der häufigste Grund für den Einsatz eines künstlichen Kniegelenkes ist die Entwicklung einer Arthrose im Knie, also ein Verschleißprozess. Konservative Behandlungsmethoden können die Beschwerden durch eine Arthrose in frühen Stadien erfolgreich beseitigen oder lindern. Damit kann eine OP hinausgezögert werden. Bleibt der Therapieerfolg aus, ist der Gelenkersatz oft die einzige sinnvolle Maßnahme. Unsere Entscheidung für eine OP basiert auf einem Vier-Säulen-Konzept, das wir mit den Patienten durchsprechen: Schmerzen, Bewegungseinschränkungen, Veränderungen im Röntgenbild/MRT und letztlich die Situation der Patienten. Wie sehr fühlen sie sich eingeschränkt, wie sehr beeinträchtigen die Schmerzen ihre Lebensqualität? Wichtig für uns ist die vernünftige Aufklärung über den Eingriff sowie über realistische Erwartungen, was das Leben mit einem künstlichen Gelenk bedeutet.

Ein künstliches Kniegelenk sorgt bei den meisten Patienten für eine Verbesserung der Lebensqualität

Worauf muss ich bei meiner Knieprothese achten, inwiefern gibt es Einschränkungen?

Alle normalen Alltagsaktivitäten sollten mit einem künstlichen Kniegelenk zu bewerkstelligen sein. 

Einschränkungen gelten für Sportarten, die häufige Bewegungswechsel erfordern, sog. Kontaktsportarten wie Fußball, Handball, Basketball oder Volleyball. Tennis spielen und Ski fahren sind für den geübten und trainierten Sportler möglich, jedoch nicht auf dem Niveau eines Kniegesunden. 

Alles in allem führt der künstliche Gelenkersatz am Kniegelenk für die allermeisten Patienten zu einer deutlichen Besserung der Lebensqualität und Mobilität.

Die Endoprotethik-Experten der Schön Klinik bieten das gesamte Spektrum des künstlichen Kniegelenkersatzes an

Welche Behandlungen bei künstlichen Kniegelenken bieten Sie in der Schön Klinik an? 

Wir bieten das gesamte Spektrum des künstlichen Kniegelenkersatzes an. Vom Teilgelenkersatz, etwa vom inneren oder äußeren Teil des Kniegelenkes (sog. Schlittenprothesen), bis hin zu hochkomplexen Eingriffen bei stark vorgeschädigten Knien mit ausgeprägten Fehlstellungen. Ist der Knochen stark zerstört, ersetzen wir ihn durch spezielle Implantate. 

Austauschoperationen bei gelockerten Implantaten führen wir selbstverständlich auch durch. Bei jedem Eingriff legen wir großen Wert auf Operationsverfahren, die den Knochen und die umgebende Muskulatur so weit wie möglich schonen. 

Höchste Qualitätskriterien, etwa bei der individuell abgestimmten Auswahl von Implantaten und eine optimale Nachbehandlung nach dem von uns entwickelten „Endo Aktiv Programm“, sind nur zwei Beispiele.

Was ist das Endo Aktiv Programm?

Dieses ganzheitliche Therapiekonzept haben wir selbst entwickelt. Im Vordergrund stehen die Zufriedenheit der Patienten und die ständige Verbesserung der Behandlungsqualität. 

Unsere Endoprothetik-Experten haben das Programm so angelegt, dass die Patienten früher wieder mobil sind. Wer sich bei uns operieren lässt, erfährt vor dem Eingriff detailliert, was auf ihn zukommt. Unsere Erfahrung zeigt, dass gut informierte Patienten entspannter in die Klinik gehen und bei der Nachbehandlung aktiver mitarbeiten. 

Bei der OP setzen wir meistens eine für den Körper verträglichere Rückenmarksnarkose (Spinalanästhesie) mit einem Schlafmittel ein. Es wird kein Urinkatheter gelegt und wir operieren muskelschonend. Bis auf seltene Ausnahmen legen wir keine Wunddrainagen mehr, so entfällt später das schmerzhafte Entfernen. 

Dank Frühmobilisation durch unsere Physiotherapeuten laufen die meisten Patienten nach einigen Tagen wieder selbständig. 

Operierte dürfen sofort wieder auf der Seite liegen und schnell wieder etwas essen. Das reduziert nachweislich die Stresssituation im Körper, die Patienten fühlen sich weniger krank und werden schneller wieder fit.

Dank ihres ganzheitlichen Therapieansatzes steht die Schön Klinik nicht nur beim künstlichen Kniegelenkersatz für eine überdurchschnittliche Behandlungsqualität

Warum soll ich mich als Patient für die Schön Klinik Lorsch entscheiden? 

Wir sind als Fachklinik seit mehr als 30 Jahren auf die Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates spezialisiert. Unsere Therapie basiert auf diesen Erfahrungen sowie neuesten Erkenntnissen in Medizin und Wissenschaft.

Unseren Schwerpunkt bildet der künstliche Gelenkersatz, die Endoprothetik. Alleine im letzten Jahr wurden in der Schön Klinik Lorsch mehr als 1300 Operationen (Hüfte und Knie) durchgeführt. Damit zählt die Klinik zu den größten in Hessen. Außerdem sind wir als EndoProthetikZentrum der Maximalversorgung zertifiziert. Die Qualität der hier geleisteten Arbeit spiegelt sich in der Weissen Liste, dem Internetwegweiser im Gesundheitswesen, wider. 

Die Klinik hat mit 91% eine herausragende Weiterempfehlungsquote. Der AOK Krankenhausnavigator bescheinigt der Schön Klinik Lorsch für den Bereich künstlicher Kniegelenkersatz eine überdurchschnittliche Behandlungsqualität.

Welchen Nutzen habe ich als Patient von diesen Auszeichnungen? 

Diese Auszeichnungen durch externe, kontinuierliche Qualitätsprüfungen bieten Patienten eine Orientierung bei der Auswahl ihres Behandlungszentrums. Krankenkassen sammeln über Jahre Daten über das Behandlungsergebnis und erstellen daraus eine Bewertung. Patienten beurteilen ihre Zufriedenheit mit dem Behandlungsergebnis. 

Sie fühlen sich gut aufgehoben, wenn sie wissen, dass Chirurgen über jahrelange Erfahrung und Routine verfügen. Qualitätsprüfungen und Auszeichnungen geben den Patienten Sicherheit.

Prof. Dr. Georg Köster
Schön Klinik Lorsch
Wilhelm-Leuschner-Straße 10
64653 Lorsch
Telefon +49 6251 944 401 9 

www.schoen-klinik.de/gelenke-lorsch

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare