Rechtsextremes Drohschreiben Landtagsabgeordnete

„NSU 2.0“ droht Janine Wissler – Innenminister Beuth setzt Sonderermittler in Polizei-Affäre ein

Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Der …
„NSU 2.0“ droht Janine Wissler – Innenminister Beuth setzt Sonderermittler in Polizei-Affäre ein
Gericht untermauert Zschäpe-Verurteilung

NSU-Prozess

Gericht untermauert Zschäpe-Verurteilung
Gericht untermauert Zschäpe-Verurteilung
Verteidiger Heer: NSU-Urteil in zentralem Teil nicht haltbar

Angeklagte Beate Zschäpe

Verteidiger Heer: NSU-Urteil in zentralem Teil nicht haltbar
Verteidiger Heer: NSU-Urteil in zentralem Teil nicht haltbar

Zwei Jahre nach Urteil

3025 Seiten: Urteilsbegründung im NSU-Prozess ist fertig

3025 Seiten: Urteilsbegründung im NSU-Prozess ist fertig

Der „weiße Wolf“ und die Waffen

Attentäter von Hanau bezog sich womöglich auf den NSU

Attentäter von Hanau bezog sich womöglich auf den NSU

Aufklärung nach Mordserie

Petition fordert Freigabe von NSU-Akten in Hessen

Petition fordert Freigabe von NSU-Akten in Hessen

Gedenken in Zwickau

Rechtsextreme pöbeln gegen Merkel an NSU-Gedenkort

Rechtsextreme pöbeln gegen Merkel an NSU-Gedenkort

Gedenkbaum abgesägt

Erneut Mahnmal für NSU-Mordopfer in Zwickau beschädigt

In Zwickau hatten die NSU-Terroristen einst Unterschlupf gefunden. Von hier aus zogen die Rechtsextremen eine blutige Spur durchs ganze Land. …
Erneut Mahnmal für NSU-Mordopfer in Zwickau beschädigt

Abschlussbericht

Thüringer NSU-Ausschuss kritisiert Polizei und Justiz
Nach etwa vier Jahren legt der zweite Thüringer NSU-Untersuchungsausschuss seinen Abschlussbericht vor. Die Abgoerdneten üben scharfe Kritik am …
Thüringer NSU-Ausschuss kritisiert Polizei und Justiz

Skandal um "NSU 2.0"

Polizist nach Drohfax an Anwältin vorübergehend festgenommen

Ein Polizist aus Mittelhessen wird festgenommen, kommt später wieder auf freien Fuß - die Ermittlungen laufen aber weiter. Es geht um die Todesdrohungen gegen eine Frankfurter Anwältin, die Opfer des rechtsterroristischen NSU vertreten hat.
Polizist nach Drohfax an Anwältin vorübergehend festgenommen

Mordfall Lübcke

„Wir schießen den Weg frei“ - bereitet die AfD-Sprache den Boden für rechten Terror mit?

Der Mord an Lübcke wird als politisches Attentat eingestuft. Er ist wohl das Ergebnis der Hetze und einer martialischen Sprache, wie sie teils von der AfD gepflegt wird.  
„Wir schießen den Weg frei“ - bereitet die AfD-Sprache den Boden für rechten Terror mit?

22 Verletzte durch Nagelbombe

Schweigeminute 15 Jahre nach NSU-Anschlag in Köln

2004 ließ die Terrorzelle NSU in der Kölner Keupstraße eine Nagelbombe hochgehen. 15 Jahre später sind jetzt rechtsextremistische Drohbriefe aufgetaucht.
Schweigeminute 15 Jahre nach NSU-Anschlag in Köln