Thyssenkrupp-Stahlkocher fordern sichere Jobs

Demonstration in Duisburg

Thyssenkrupp-Stahlkocher fordern sichere Jobs

Bei Thyssenkrupp wächst die Unruhe. Die Stahlarbeiter fühlen sich als "Schmuddelkinder" des Konzerns behandelt. Jahrelang sei nicht in moderne …
Thyssenkrupp-Stahlkocher fordern sichere Jobs
Trump verhängt wieder Zölle auf südamerikanischen Stahl

Argentinien und Brasilien

Trump verhängt wieder Zölle auf südamerikanischen Stahl
Trump verhängt wieder Zölle auf südamerikanischen Stahl
Italiens Regierung will Stahlwerk retten

Gespräche mit ArcelorMittal

Italiens Regierung will Stahlwerk retten
Italiens Regierung will Stahlwerk retten

Bilanz in schweren Zeiten

Thyssen-Krupp Sanierung trifft alle Mitarbeiter

Thyssen-Krupp Sanierung trifft alle Mitarbeiter

VW zahlt den größten Anteil

Hohe Bußgelder gegen Autobauer wegen Stahlpreis-Absprache

Hohe Bußgelder gegen Autobauer wegen Stahlpreis-Absprache

Industriezweig in Bedrängnis

Hilfe für Stahlbranche - Saar-Regierungschef schreibt Merkel

Hilfe für Stahlbranche - Saar-Regierungschef schreibt Merkel

Nach nur 14 Monaten

Thyssenkrupp trennt sich von Vorstandschef Kerkhoff

Thyssenkrupp trennt sich von Vorstandschef Kerkhoff

Branchenkrise

1500 Jobs in Saar-Stahlindustrie sollen wegfallen

Hunderte Jobs in der saarländischen Stahlbranche fallen künftig weg, auch wenn es keine Kündigungen geben soll. Die beiden wichtigsten Unternehmen …
1500 Jobs in Saar-Stahlindustrie sollen wegfallen

Kartellstrafe droht

Salzgitter AG erwartet Verlust
Salzgitter (dpa) - Der Stahlhersteller Salzgitter muss seine Risikovorsorge wegen einer drohenden Kartellstrafe erhöhen und rechnet deshalb mit einem …
Salzgitter AG erwartet Verlust

"Neuausrichtung" fortsetzen

Ungewöhnlicher Schritt: Thyssenkrupp-Chef Kerkhoff soll wieder gehen

Thyssenkrupp-Chef Guido Kerkhoff könnte seinen Posten bald verlieren. Kerkhoff steht erst seit dem Sommer 2018 an der Spitze von Thyssenkrupp.
Ungewöhnlicher Schritt: Thyssenkrupp-Chef Kerkhoff soll wieder gehen

Wechsel zum 23. September

Symbolträchtiger Abstieg: Thyssenkrupp muss Dax verlassen

Rund 160.000 Mitarbeiter, eine über 200-jährige Firmengeschichte, weltweit gefragte Produkte. An der Börse zählt das nicht. Weil der Aktienwert drastisch eingebrochen ist, steigt Thyssenkrupp aus dem Dax ab - und steht damit für eine ganze Branche.
Symbolträchtiger Abstieg: Thyssenkrupp muss Dax verlassen

Börsenwert reicht nicht mehr

Thyssenkrupp droht Ausscheiden aus dem Dax

Jahrzehntelang war die Schwerindustrie das Herz der deutschen Wirtschaft. Diese Zeiten sind vorbei. Der Traditionskonzern Thyssenkrupp könnte jetzt sogar aus der ersten Börsenliga verschwinden.
Thyssenkrupp droht Ausscheiden aus dem Dax