Verbraucher

Drastische Änderung bei DHL: Klingeln Paketboten bald nicht mehr?

  • Sophia Lother
    VonSophia Lother
    schließen

Ist das Klingeln des DHL-Boten schon bald Geschichte? Das Unternehmen stellt seinen Kunden neue Regeln beim Versand von Paketen vor. Was Sie jetzt tun können.

Frankfurt – Die Türklingel bedeutet in Zeiten des boomenden Onlinehandels bei den meisten Verbrauchern vor allem eines: Die Post ist da. Oft handelt es sich dabei aber nicht mehr um Briefe, sondern um Pakete mit online bestellten Waren. Im Jahr 2020 ist die Menge von Paketen, die in Deutschland via DHL verschickt und empfangen wurden, auf 1,6 Milliarden angestiegen. Stolze 15,3 Prozent mehr als im Vorjahr.

Ab Juli 2021 hält Deutsche Post DHL eine einschneidende Änderung für viele Kunden bereit. In vielen Fällen müssen Paketboten dann nicht mehr an der Haustür klingeln, wenn sie eine Lieferung vorbeibringen. Doch Verbraucher können die neue Regel vermeiden.

Corona in Deutschland: Keine Schutzmasken für DHL-Boten? (Archivbild)

DHL: Neue Regel bei Zustellung von Paketen – was sich ändert

Dem Infoportal Paketda.de liegt ein Schreiben von DHL vor, das die Neuregelung beim Versand von Paketen erklärt. Sie betrifft alle Kundinnen und Kunden, die einen Abstellort angegeben haben. „Heute informieren wir Sie über Neuerungen Ihrer Ablagevereinbarung, die Ihnen möglicherweise auch als Garagenvertrag oder unter dem Begriff ‚Wunschort‘ bekannt ist“, heißt es in dem Informationsbrief.

Ein Paketbote, der an der Tür klingelt, gehört bei vielen Kunden dann der Vergangenheit an, denn: „Künftig stellen wir ein für Sie bestimmtes Paket direkt an Ihrem Ablageort zu – ohne den Versuch der persönlichen Zustellung an der Haustür. Vor der Ablage wird demnach nicht mehr bei Ihnen geklingelt, was für Sie einen ungestörten und zügigen Empfang Ihrer Sendung bedeutet“, erklärt DHL.

DHL International GmbH
DachorganisationDeutsche Post AG
HauptsitzBonn
LeitungFrank Appel
Mitarbeiterzahl380.000

DHL mit großer Änderung bei Zustellung: Werden Kunden noch über Zustellung informiert?

Der besagte „Garagenvertrag“ beinhaltet, dass Paketboten die Pakete ihrer DHL-Kunden* an einen zuvor definierten Ablageort bringen, wie auch hna.de berichtet. Das kann beispielsweise die Terrasse, ein Platz im Vorgarten oder eben die Garage sein. Das bedeutet für die Lieferanten der Pakete vor allem eines: Zeitersparnis. Denn die DHL-Mitarbeitenden müssen dann nicht mehr extra an der Haustür klingeln und abwarten, bis ihnen geöffnet wird. Werden Kunden nun nicht mehr informiert, wenn ein Paket an den Wunschablageort gebracht wurde?

Weitere News erhalten Verbraucher auf unserer Themenseite oder immer mittwochs in ihr Postfach mit dem FNP-Newsletter Verbraucher.

Diese Frage beantwortet das Informationsschreiben der DHL mit einem klaren Nein. „Über die erfolgreiche Zustellung einer Sendung am vereinbarten Ort benachrichtigen wir Sie wie gewohnt mit einer Karte im Briefkasten oder per Mail“, heißt es in der Mitteilung. Verbraucher müssen also nicht fürchten, dass ihre Bestellungen tagelang unbemerkt herumstehen.

Änderung bei DHL: Paketbote klingelt nicht mehr – das können Sie tun

Kann man etwas gegen die neue Regel tun? Auch diese Frage wird beantwortet. Kundinnen und Kunden, die auch weiterhin möchten, dass der Paketbote klingelt, können dies angeben. Personen mit einem DHL-Konto müssen hierfür eine Änderung in ihren Einstellungen vornehmen. Außerdem ist es möglich, ein Onlineformular auszufüllen oder sich per Brief an das Unternehmen zu wenden. Dies muss jedoch bis spätestens Mitte Juni geschehen, erklärt das Unternehmen. Alle Möglichkeiten im Überblick:

  • Variante 1: Auf dhl.de registrieren oder einloggen und ein Häkchen bei der Einstellung „Der Zusteller soll vor der Zustellung klingeln“ setzen
  • Variante 2: Onlineformular ausfüllen
  • Variante 3: Brief mit der individuellen ID an: Deutsche Post AG, Abt. 18C2/3-WoK, 53250 Bonn

DHL-Kunden können die neue Regelung umgehen

Die individuelle ID für die postalische Bitte, das Klingeln beizubehalten, finden Sie im Infoschreiben der DHL. Dort sei sie im Adressfeld zu finden, heißt es in der Mitteilung.

Neben dieser Neuerung könnte auch eine weitere Umstellung einen Einfluss auf viele Kunden haben. Denn Deutsche Post DHL will klimaneutraler werden. Statt Transport via Lkw plant das Unternehmen, künftig deutlich mehr Pakete über die Schiene zu transportieren. Die Konsequenz dieser Zukunftsmusik ist jedoch, dass der Versand deutlich länger dauern könnte. (Sophia Lother) *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa / Oliver Berg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare