Rückruf
+
Aktuell werden mehrere Nudelsoßen zurückgerufen, die bei Lidl verkauft wurden. (Symbolfoto)

Verbraucher-Warnung

Rückruf bei Lidl: Vergiftung droht – Warnung vor Nudelsoßen

  • Tobias Utz
    VonTobias Utz
    schließen

Verbraucher aufgepasst: Aktuell werden Nudelsoßen aus dem Lidl-Sortiment zurückgerufen. Bei Verzehr droht ein gesundheitlicher Schaden.

Frankfurt – Derzeit werden mehrere Produkte zurückgerufen, die bei Lidl verkauft wurden. Der Discounter warnt im Rückruf vor möglichen Gesundheitsgefahren. Betroffen sind Nudelsoßen des Herstellers Haco.

Der Hersteller aus der Schweiz teilt mit, dass verarbeitete Zwiebeln wohl mit Blei belastet waren. Das stellt ein potenzielles Risiko für die Gesundheit von Verbrauchern dar, da das Schwermetall gesundheitsgefährdend ist. Die Verbraucherzentrale stuft Blei beispielsweise als giftig ein. Blei-Ablagerungen können eine chronische Vergiftung verursachen. Symptome sind unter anderem Kopfschmerzen, Müdigkeit, Abmagerung und Defekte der Blutbildung, des Nervensystems und der Muskulatur, berichtet das Verbraucherportal Produktwarnung.eu. Zudem warnt das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit dringend vor dem Verzehr der Nudelsoßen.*

Rückruf bei Lidl: Giftige Nudelsoßen – Gesundheit in Gefahr

Der Produktrückruf bezieht sich auf mehrere Nudelsoßen, die bei Lidl verkauft wurden – ein Überblick:

  • Produkt: „Kania Fix Nudel-Schinken Gratin“
  • Format: 30-Gramm-Packung
  • Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 06.09.2022
Das Produkt „Kania Fix Nudel-Schinken Gratin“ wird derzeit zurückgerufen. Es wurde in Discounter-Filialen von Lidl verkauft.
  • Produkt: „Kania Fix Nudel-Schinken Gratin“
  • Format: 28-Gramm-Packung
  • Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD): 06.11.2022, 04.01.2023, 31.01.2023, 21.02.2023
  • Produkt: „Kania Fix Bolognese“
  • Format: 41-Gramm-Packung
  • Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 09.10.2022
Das Produkt „Kania Fix Bolognese“ wird derzeit zurückgerufen. Es wurde in Discounter-Filialen von Lidl verkauft.
  • Produkt: „Kania Fix Bolognese“
  • Format: 38-Gramm-Packung
  • Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 02.11.2022, 14.11.2022, 12.01.2023, 15.02.2023
Das Produkt „Kania Fix für Lasagne“ wird derzeit zurückgerufen. Es wurde in Discounter-Filialen von Lidl verkauft.
  • Produkt: „Kania Fix für Lasagne“
  • Format: 54-Gramm-Packung
  • Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 01.01.2023, 15.01.2023, 12.02.2023

Die Produkte sind mittlerweile nicht mehr in den Discountern von Lidl erhältlich. Sie wurden als Konsequenz des Rückrufs aus den Regalen entfernt. Laut Angaben von Lidl sei lediglich die angegebene Charge vom Produktrückruf betroffen. Andere Chargen mit gleichen Mindesthaltbarkeitsdaten (MHD) können Kunden demnach problemlos kaufen und verzehren, heißt es in einer Mitteilung.

Die zurückgerufenen Nudelsoßen können im jeweiligen Discounter beziehungsweise Supermarkt abgegeben werden. Der Kaufpreis wird auch ohne Vorlage des Kassenbons erstattet. (tu) *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare