Deutsche Bahn

Deutsche Bahn und Reisen: Neuer DB-Fahrplan für den Sommerurlaub – Was geplant ist

Wer gerne mit der Bahn in den Sommerurlaub fährt, profitiert vom neuen DB-Fahrplan. Die Deutsche Bahn plant Änderungen und neue Verbindungen. 

Frankfurt - Langsam aber sicher rückt ein Urlaub in Deutschland wieder in erreichbare Nähe. Immer mehr Bundesländer lockern ihre Corona-Maßnahmen und erlauben schrittweise die Öffnung von Hotels und anderen touristischen Angeboten.

Dass bei vielen Menschen angesichts der Lockerungen und steigenden Temperaturen die Reiselust zurückkehrt, macht sich bereits bemerkbar. „Wir spüren plötzlich eine Dynamik, die ich nach 30 Jahren in der Branche nicht kenne. Innerhalb weniger Stunden füllen sich 150 Sitze auf einem Flug“, sagte Eurowings-Chef Jens Bischof dem Handelsblatt. Die Airline will viele zusätzliche Flüge anbieten und auch die Deutsche Bahn reagiert und weitet ihr Angebot deutlich aus, unter anderem mit einer neuen Verbindung ab Frankfurt am Main.

Die Deutsche Bahn hat ihren Sommerfahrplan veröffentlicht. Für Reisende soll es mehr Kapazitäten und neue Verbindungen geben.

In den Urlaub reisen mit der Deutschen Bahn: Sommerfahrplan mit neuen DB-Verbindungen

Denn Urlaub in Deutschland und Europa ist seit der Corona-Pandemie angesagt wie lange nicht. Um auf den Ansturm vorbereitet zu sein, beinhaltet der Sommerfahrplan der Deutschen Bahn mehr Züge als ursprünglich geplant und auch eingestellte Service-Angebote werden wieder aufgenommen. Insgesamt 10.000 Plätze mehr sollen in den DB-Zügen ab Anfang Juli täglich zur Verfügung stehen.

Insgesamt wird es vier neue Saison-Linien geben, die für Urlauber und Urlauberinnen interessant sein könnten. „Die Reiselust der Deutschen ist ungebrochen. Dabei wird auch der Urlaub im eigenen Land wieder hoch im Kurs stehen. Darauf bereiten wir uns vor und bringen in diesem Sommer mehr als 330 ICE-Züge auf die Schiene. So viele wie nie zuvor“, sagt DB-Fernverkehrschef Michael Peterson.

DB: Urlaubsfahrplan mit neuer Zugverbindung von Frankfurt nach Borkum und Norderney

Bereits ab dem Pfingstwochenende gibt es für Reisende in den Zügen der DB wieder ein erweitertes Service-Angebot. Speisen und Getränke werden dann unter anderem in den Bordrestaurants und am Platz wieder persönlich serviert. Mit dem Start des Sommerfahrplans Anfang Juli werden dann auch zusätzliche Zugverbindungen in beliebte Urlaubsregionen in Deutschland und nach Österreich angeboten. Im Fokus stehen dabei vier zusätzliche Verbindungen: nach Tirol und an den Bodensee, nach Rügen und zu den ostfriesischen und den nordfriesischen Inseln. Tickets sind seit dem 13. Mai buchbar. Beim Ticketverkauf der Deutschen Bahn gibt aber es einige Änderungen, die Kunden beachten sollten.

Urlauber aus Hessen und Nordrhein-Westfalen können ab dem 3. Juli vom Hauptbahnhof Frankfurt über das Sieger- und Sauerland, Hamm und Münster mit dem IC nach Norddeich Mole reisen. An drei Wochenenden im Juli und August startet ein IC um 9.33 Uhr in Frankfurt und erreicht Emden und Norddeich Mole passend zu den Fährverbindungen nach Borkum und Norderney am späten Nachmittag. Zurück geht es um 10.53 Uhr ab Norddeich Mole.

Nach Rügen oder zum Bodensee reisen: Sommerfahrplan der Deutschen Bahn mit neuen Verbindungen

Von 3. Juli bis 11. September gibt es eine neue ICE-Verbindung, die in Kooperation mit den Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) immer samstags Fahrgäste von Berlin in die Berge oder an den Bodensee bringt. Zunächst fährt der Zug über Halle, Erfurt und Nürnberg bis nach Augsburg. Danach trennen sich die Zugteile, einer setzt seine Fahrt über München, Rosenheim, Wörgl, Jenbach, Innsbruck, Ötztal und Imst-Pitztal bis Landeck fort. Der andere Zugteil fährt über die Allgäubahnstrecke mit Halt in Buchloe und Memmingen nach Lindau-Reutin und Bregenz. Zurück starten die beiden Zugteile gegen Mittag und erreichen Berlin um 21.15 Uhr.

Urlaubsfahrplan der DB: Zusätzliche VerbindungenZeitraum
ICE von Berlin nach Tirol und an den Bodensee03.06.2021 bis 11.09.2021
IC von Dresden nach Rügen03.06.2021 bis 05.09.2021
IC von Frankfurt am Main zu den ostfriesischen InselnAb 03.06.2021 an drei Wochenende im Juli und August
IC von München zu den nordfriesischen Inseln 17.06.2021 bis 04.09.2021

Für Ostseeurlauber aus Sachsen fährt vom 3. Juli bis 5. September ein zusätzlicher IC immer samstags und sonntags um 9.33 Uhr ab Dresden über Berlin in das Ostseebad Binz auf Rügen. In Züssow besteht Anschluss an die Usedomer Bäderbahn und in die Kaiserbäder. Zurück geht es für Reisende samstags ab Binz, Ankunft in Dresden ist um 18.43 Uhr. Wer Urlaub in den Naturparks in der Uckermark oder im Oderbruch vorzieht, kann ebenfalls mit der Verbindung reisen. Die Züge halten auch in Eberswalde, Angermünde, Prenzlau, Pasewalk, Anklam und Greifswald sowie in Stralsund und Bergen auf Rügen.

Urlaub mit der Deutschen Bahn: Von München zu den nordfriesischen Inseln reisen

Urlauber aus Bayern reisen zwischen 17. Juli und 4. September umsteigefrei in Deutschlands hohen Norden. Jeden Samstag um 8.09 Uhr geht es in München Hauptbahnhof los. Nach Zwischenhalten in München-Pasing, Augsburg, Donauwörth, Würzburg und Fulda erreicht der IC am späten Nachmittag Westerland auf Sylt. Der Zug führt auch direkte Kurswagen nach Dagebüll Mole mit, wo die Fähren nach Föhr und Amrum ablegen. In der Gegenrichtung verlässt der Zug immer samstags gegen Mittag Westerland und Dagebüll Mole und erreicht München um 22.12 Uhr. (sne)

Rubriklistenbild: © Felix Kästle/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare