+
Ein Lastwagen steht an der Kante der Autobahnbrücke Ponte Morandi, von der ein Teilstück mehr als 40 Meter in die Tiefe gestürzt war. Foto: Vigili del Fuoco

Italien

Autobahnbrücke in Genua auf 100 Metern Länge eingestürzt

Genua (dpa) - In der italienischen Hafenstadt Genua ist eine vierspurige Autobahnbrücke eingestürzt. Zunächst gab es keine Berichte über Tote oder Verletzte. Laut Nachrichtenagentur Ansa stürzte die Brücke in mehr als 40 Metern Höhe auf einem Stück von um die 100 Meter ein.

Die Tageszeitung "La Repubblica" schrieb online, dass mehrere Autos in die Tiefe gestürzt sein könnten. Laut Feuerwehr handelt es sich um den Ponte Morandi, der auch als Polcevera-Viadukt bezeichnet wird, der unter anderem Gleisanlagen und ein Gewerbegebiet überquert.

Hier lesen Sie die Erstmeldung und alle weiteren Infos zu dem dramatischen Zwischenfall auf tz.de*.

Bericht La Repubblica mit Foto

Tweet Feuerwehr mit Foto

*tz.de gehört zum bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare