Eric Clapton, zu sehen bei einem seiner Auftritte im Jahr 2019, hat abermals mit einem Statement zur Corona-Impfung für Schlagzeilen gesorgt.
+
Eric Clapton, zu sehen bei einem seiner Auftritte im Jahr 2019, hat abermals mit einem Statement zur Corona-Impfung für Schlagzeilen gesorgt.

Musiker in der Pandemie

Eric Clapton gießt Öl ins Feuer - und tritt nur ohne Impfpflicht auf

  • Sophia Lother
    VonSophia Lother
    schließen

Eric Clapton wählt gegenüber den Plänen von Boris Johnson harte Worte. Der Musiker stellt sich klar gegen eine Pflicht zur Corona-Impfung bei seinen Konzerten.

England - In Großbritannien grassiert die Pandemie erneut in besorgniserregendem Ausmaß. Die Neuinfektionen mit Corona* steigen rapide. Seit Tagen stecken sich zehntausende täglich mit dem Coronavirus an. Die Sieben-Tage-Inzidenz nähert sich allmählich der Marke von 500 (Quelle: https://coronavirus.data.gov.uk/).

Inzwischen wurden mehr als 69 Prozent der Bürgerinnen und Bürger Großbritanniens vollständig gegen das Coronavirus geimpft, wie die Regierung mitteilt. Ein Großteil davon erhielt den Corona-Impfstoff* von Astrazeneca.* Und es sollen noch mehr werden. In einer Ansprache am 19. Juli 2021 hat Boris Johnson verkündet, „Vergnügen und Möglichkeiten des Lebens werden zunehmend von Impfungen* abhängig“ gemacht. So soll ab Herbst beispielsweise beim Eintritt in Clubs und beim Besuch großer Konzerte ein Impfnachweis Pflicht sein. Doch nicht allen scheinen die Pläne des Premierministers zu befürworten. Nun hat sich der Musik-Star Eric Clapton zu Wort gemeldet. Sein Statement dürfte nicht zuletzt bei Impf-Skeptikern für Jubel sorgen.

Eric Clapton und die Corona-Impfpflicht: Musiker positioniert sich

So soll Eric Clapton betont haben: „Angesichts des Statements des Premierministers vom 19. Juli fühle ich mich bei meiner Ehre dazu verpflichtet, selbst auch etwas zu sagen“, beginnt er und fügt an: „Ich möchte betonen, dass ich auf keiner Bühne auftreten werde, wo ein diskriminiertes Publikum anwesend ist. Wenn es keine Regelung gibt, die es erlaubt, dass alle Menschen auf das Konzert kommen dürfen, dann behalte ich mir das Recht vor, die Show abzusagen.“ Darunter sei auf seinen und Van Morrisons Anti-Lockdown-Song „Stand and Deliver“ verwiesen worden, berichtet The Rolling Stone.

Eric Patrick ClaptonAlias: Slowhand
Geboren30.03.1945
GeburtstortRipley, Vereinigtes Königreich
BandsUnter anderem Cream und Derek and the Dominos
GenreBlues, Rock

Diese Worte sagte der Musiker Clapton jedoch nicht einem TV- oder Radiosender in Großbritannien. Stattdessen wurde diese Aussage des Gitarristen, laut des Musikmagazins, von einem Filmproduzenten auf dem Nachrichten-Dienst Telegram geteilt. Bei diesem handelt es sich um keinen Geringeren als Robin Monotti. Der Produzent und Architekt positionierte sich bereits in der Vergangenheit als äußerst skeptisch gegenüber der Corona-Impfung und hatte auch bereits die Corona-Maßnahmen der britischen Regierung kritisiert. Sein Twitteraccount wurde inzwischen gesperrt, seitdem nutzt er verstärkt Telegram, um seine Meinung kundzutun.

Corona-Impfung: Eric Clapton stellt sich gegen Impfpflicht bei seinen Konzerten

Dabei handelt es sich bei Clapton keineswegs um einen entschiedenen Impfgegner. Er selbst ließ sich gegen das Coronavirus bereits impfen – mit Astrazeneca. Doch danach äußerte Eric Clapton, er bereue die Corona-Impfung.* Die Impfreaktion sei so schmerzhaft gewesen, dass er Musiker gefürchtet habe, nicht mehr Gitarre spielen zu können. Auch diese Meinungsäußerung Claptons geschah nicht gegenüber den Medien. In diesem Fall hatte er dem Filmproduzenten Monotti einen Brief geschrieben, der diesen mit Erlaubnis des Musikers wiederum auf Telegram mit seinen Fans teilte.

Wie The Rolling Stone weiter betont, hätten sich weder Clapton noch mediale Vertreter des Gitarristen bisher zum jüngsten Statement des Musikers geäußert. Es wird sich zeigen, ob er seinen Worten treu bleiben und seine Konzerte in Großbritannien tatsächlich absagen wird. Bis es so weit ist, werden jedoch noch einige Tage ins Land gehen. Denn Eric Claptons nächste Tour in seiner Heimat wird voraussichtlich erst im Jahr 2022 stattfinden. (slo) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare