Auch ohne Impfstoff

Corona: Verschwindet das Virus von ganz alleine? Experte sieht ein „Muster“

  • vonChristoph Englmann
    schließen

Es wird händeringend nach einem Impfstoff gesucht. Doch wird das Coronavirus womöglich von alleine verschwinden? Ein Experte macht Hoffnung.

München - Das Coronavirus diktiert weiterhin den Alltag. Zwar werden bundesweit die Maßnahmen gelockert, dennoch leben wir in einer „neuen Normalität“. Ein seltsamer Begriff, der widersprüchlicher eigentlich kaum sein könnte. Denn was ist schon alltäglich, wenn es komplett neu ist?  

Wie lange diese neue Normalität jedoch noch andauern wird, ist weiterhin ungewiss.

Coronavirus: Experte widerspricht WHO

Damit aber bald Entwarnung gegeben werden kann, wird weltweit mit Hochdruck nach einem Impfstoff geforscht. Ein Gegenmittel würde wohl wie ein Katalysator wirken, der den Alltag vor Corona zurückholen würde. Doch die Suche danach ist auch ein Wettrennen gegen die Zeit. 

Denn aus Sicht der Weltgesundheitsorganisation WHO ist die Chance, den Erreger auszuschalten, nur noch sehr gering. Ihr zufolge muss sich die Welt darauf vorbereiten, dass das Virus für immer bleibt, ähnlich wie es bei HIV der Fall ist. 

Eine düstere Prognose, die jedoch nicht von allen renommierten Wissenschaftlern geteilt wird. Der britische Mediziner und Ex-WHO-Direktor Professor Karol Sikora (Universität Buckingham) ist vielmehr vom Gegenteil überzeugt. Er spricht davon, dass das Virus auf natürliche Weise verschwinden könnte. Und zwar noch bevor es überhaupt einen Impfstoff gibt. 

Coronavirus: Debatte um Dunkelziffer

„Wir sehen überall ein ähnliches Muster – ich vermute, wir haben mehr Immunität als angenommen. Wir müssen das Virus weiter verlangsamen, aber es könnte von selbst verschwinden“, schreibt der Arzt auf Twitter. 

Eine britische Studie unterstreicht seine These, wie die Bild berichtet. Darin wird behauptet, dass sich bereits 19 Mio. Menschen in Großbritannien mit dem Virus infiziert hätten und nun immun seien. Offiziell wurden in dem Land bisher nur knapp 250.000 bestätigte Fälle registriert.

Coronavirus: Herrscht bald wieder Normalität?

Zudem erklärt Sikora in einem weiteren Twitter-Post, dass sich die Lebenssituation in Zukunft weiter verbessern werde. Sogar ein beinahe normales Leben sei innerhalb weniger Wochen wieder möglich. Allerdings nur unter einer Bedingung: „Wenn wir alle einen gesunden Menschenverstand zeigen, wird sich das Leben bis Ende Juni so viel normaler anfühlen“, schreibt er. 

Übrigens: Auch das Robert-Koch-Institut startet nun eine neue Studie, um das Coronavirus weiter zu erforschen. Details zum Ziel und zum geplanten Ablauf der Studie lesen Sie bei Merkur.de*.

Außenminister Heiko Maas stellte sich in einer ARD-Sendung den Fragen der User - die letzte ruft heftige Kritik im Internet hervor.

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © dpa / Julian Stratenschulte

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare