Zwei Delfine tauchen aus dem Wasser.
+
Forscher verstehen die Kommunikation von Delfinen besser.

Forscher untersuchen Delfinsprache

Delfine nutzen Geheimcodes, um sich untereinander abzusprechen

  • Zülal Acar
    vonZülal Acar
    schließen

Forscher fanden heraus, dass sich Delfine Zeichen geben, bevor sie sich synchron bewegen. Fast so, wie beim Menschen.

Gif-sur-Yvette - Delfine sprechen sich mit Lauten ab, um ihre Bewegungen aufeinander abzustimmen. Das hat eine jüngste Studie ergeben. Ähnlich wie der Mensch, der für sämtliche Abläufe gesellschaftlichen Zusammenlebens Signale, Begriffe und Gesten erfunden hat, machen es auch Delfine.

Delfine haben spezielle Kommunikationswege für sich und ihre Artgenossen entwickelt - vor allem, wenn sie zusammen schwimmen. Vergleichbar mit einer Gruppe von Menschen, etwa Sportlern, die auf ein gewisses Kommando hin („Auf die Plätze, Fertig, Los“) mit anderen Sportlern gleichzeitig loslaufen. Delfine bewegen sich in freier Wildbahn oft synchron und es sieht von Außen auch durchaus wie einstudiert aus. Dabei kommunizieren die Tümmler durch bestimmte Laute miteinander und sprechen sich dabei so präzise ab, dass die Tiere sogar ihre Atemzüge aufeinander abstimmen können, wie sciencemag.org berichtet.

Delfine: Geräusche wichtig für soziales Gefüge

Wissenschaftler der Paris-Saclay Universität in Gif-sur-Yvette haben in Tests Delfine mit Wasser-Mikrofonen belauscht, um herauszufinden, welches der Tiere in der jeweiligen Gruppe gerade spricht. Auch im englischen Bristol gab es ähnliche Versuche, bei denen die Delfine mit Kameras überwacht wurden, um Muster in ihrer vokalen Kommunikation festzustellen.

Die Ergebnisse von beiden Untersuchungen waren für die Forscher verblüffend. Die Delfine kommunizierten über ihren Tonfall beziehungsweise ihre Stimmlage - ähnlich wie beim Menschen, der durch seine Stimme unterschwellig kommunizieren kann. Forscher beobachteten, wie die Delfin-Weibchen eine Reihe von Klick-Lauten versendete, Millisekunden bevor ein Sprung endet, während ihr Partner kein Geräusch von sich gab.

Auf diese Weise, so vermuten es die Wissenschaftler, sprechen sich die Delfine ab. Und das müssen sie, denn Delfine sind hoch soziale Tiere, die fast ausschließlich im Gefüge einer großen Gruppe existieren. Wenn sie sich absprechen, können sie als Gruppe besser zusammenarbeiten.

In einem Versuch im US-amerikanischen Florida fanden die Forscher heraus, dass die Delfine regelrecht miteinander pfiffen, um ihre Bewegungen abzustimmen. Etwa bei der gemeinsamen Jagd auf Fische. Dabei stieg ihre Chance, Fisch zu fangen, um 33 Prozent, wenn sie Pfeiflaute miteinander austauschten. Das alles ähnelte stark einem menschlichen Kommando.

Bislang nahm die Wissenschaft an, dass nur die menschliche Spezies dazu in der Lage sei, sich verbal synchron aufeinander abzustimmen, also etwa bei militärischen Veranstaltungen. Doch neben dem Menschen sind Delfine die einzigen Säugetiere, die sich mit Geräuschen und Sprache abstimmen. Und obwohl die aktuelle Forschung noch nicht so weit ist, die Sprache der Delfine komplett zu verstehen, geben doch die bisherigen Ansätze Aufschluss darüber, wie hoch entwickelt ihre sozialen Mechanismen sind. *FNP ist ein Angebot von IPPEN.Media.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare