Nur 33 Stunden nachdem sie stirbt

Nach 68 Ehejahren - Mann stirbt an gebrochenem Herzen: „Er wartete, dass Mutter zuerst geht“

Sieben Jahrzehnte sind sie ein Ehepaar, dann ereilt die beiden Amerikaner fast zeitgleich schwer erkrankt der Tod: Wenige Stunden nachdem seine Gattin Corinne stirbt, folgt ihr Bob.

  • Nach 68 Ehejahren kann sie nur der Tod scheiden. 
  • Corinne verabschiedet sich flüsternd in Bobs Ohr: „Ich liebe dich
  • Im Grab sind beide für immer vereint

St. Peter (Minnesota/USA) – Die beiden US-Amerikane Bob und Corrine Johnson , 88 und 87 Jahre alt, sind 68 Jahre miteinander verheiratet. Nur 33 Stunden nachdem Corinne an einem Herzleiden stirbt, erliegt ihr Ehemann offiziell einem Krebsleiden. Die sieben gemeinsamen Kinder trauern um ihre gleichzeitig verlorenen Eltern, und gehen davon aus, dass Vater Bob an gebrochenem Herzen stirbt.

Ohne die Liebe seines Lebens wollte Bob nicht mehr sein 

Der Zustand des Vaters habe sich rapide verschlechtert, nachdem die Mutter am 24. November gestorben sei, sagt eines der sieben Kinder des Paares, Bruce Johnson. Am nächsten Tag, 33 Stunden später, sei der Vater gestorben. Dabei an einen Zufall zu glauben, sei schwer, befindet Sohn Bruce.

Corinnes letzte Worte: „Bob, ich liebe dich“ 

Eine weitere Tochter des Paares, Beth Kinkeade, berichtet dem US-Fernsehsender KARE: Kurz vor ihrem Tod habe Corinne Bob geküsst und „Ich liebe dich“ geflüstert. „Als Mutter von uns gegangen war, haben sie Vorhänge zwischen die beiden Betten gezogen und er hat einfach nur auf die Vorhänge gestarrt.“

Bob war dafür bekannt, Corinne immer zuerst gehen zu lassen, egal ob es darum ging, Türen für sie zu öffnen oder an der Buffetschlange zu warten. „Es war also nur passend, dass er am Ende darauf wartete, dass Mutter zuerst ging und dann starb", sagt Sohn Brent Johnson.

Unglaubliche Lebensgeschichte: 68 Ehe-Jahre, 7 Kinder, 14 Enkelkinder 

Bob und Corinne heiraten im Jahr 1951, nachdem Bob den größten Teil ihres Hochzeitstages damit verbringt, mit seinem Bruder auf den Feldern auf dem Hof seiner Familie zu arbeiten. Das Paar zieht anschließend sieben Kinder auf, wo sie 67 Jahre lang zusammenlebten. Sie hatten auch 14 Enkelkinder und 15 Urenkelkinder, ist in Bobs Nachruf zu lesen.

Video: Wissenschaftler vermuten, Krebs könnte durch "Broken-Heart-Syndrom" ausgelöst werden

Bobs stirbt an gebrochenem Herzen 

Experten haben verschiedene Gründe für eng miteinander verbundene Todesfälle unter den Ehepartnern genannt, von der spirituellen bis zur medizinischen Erkrankung, die als Takotsubo-Kardiomyopathie oder Stress-Kardiomyopathie bekannt ist – besser bekannt als Sterben an einem gebrochenen Herzen (Broken-Heart-Syndrom), wie merkur.de berichtet*.

Es verursacht Brustschmerzen, Kurzatmigkeit und Ohnmacht. Stress-Kardiomyopathie wird oft dafür verantwortlich gemacht, wenn Paare innerhalb von Tagen oder sogar Stunden nacheinander sterben wie die Johnsons.

Bob und Corrine Johnson sind Anfang Dezember im Kreis ihrer Familie gemeinsam beigesetzt worden; und unter großer Anteilnahme der amerikanischen Öffentlichkeit für diese Liebesgeschichte.

Eine ähnliche aber etwas glücklichere Lebensgeschichte gibt es aus Bayern: Robert und Hannelore Krauser aus Schongau feierten vor einem Jahr Gnadenhochzeit, also ihren 70. Hochzeitstag (merkur.de*).

* merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Rubriklistenbild: © dpa/Norbert Försterling

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare