+
Ein Erdbeben der Stärke 5,1 hat am Freitag Griechenland erschüttert.

Nun erschüttern Erdbeben auch Europa

Athen - Ein Erdbeben der Stärke 5,1 hat am Freitag Griechenland erschüttert. Mehrere Gebäude wurden beschädigt, zwei Nachbeben folgten. Die Behörden reagieren mit Vorsichtsmaßnahmen.

Mehr als ein Dutzend Gebäude wurden beschädigt, Berichte über Verletzte lagen aber nicht vor, wie die Behörden mitteilten.

Es folgten noch mehrere Nachbeben mit Stärken zwischen 4,4 und 4,7. Vorsichtshalber wurden in der betroffenen Region mehrere Schulen geschlossen.

Update vom 26. Oktober 2018: E in starkes Seebeben hat Griechenland erschüttert. Bislang liegen keine Berichte über Verletzte vor. 

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare