Fotomontage: rechts Geldscheine, links ein Bankautomat
+
Eine Familie aus Louisiana findet plötzlich ein Vermögen auf dem Konto.

Plötzlich Milliardär

Familie erhält durch „technische Panne“ der Bank 50 Milliarden Dollar auf ihr Konto

  • Claire Weiss
    VonClaire Weiss
    schließen

Der Ehemann möchte für andere ein Vorbild sein und zahlte das Geld sofort zurück. Doch für einen Moment durfte er sich wie ein Milliardär fühlen.

Vor wenigen Tagen kommt Darren James (47) in Baton Rouge, Louisiana von der Arbeit nach Hause und erlebt die Überraschung seines Lebens. Seine Frau hatte nämlich auf dem Smartphone den Kontostand gecheckt und entdeckt, dass plötzlich 50 Milliarden Dollar mehr auf dem gemeinsamen Konto waren. „Ich dachte nur: ‚Wo kommt das denn her?‘“, erzählt James gegenüber Fox News. James fragte sich scherzhaft, ob ein „reicher Onkel“ ihm das Vermögen geschenkt habe, berichtete CNN. Doch der 47-Jährige kennt niemanden mit so viel Geld.

Ein paar Tage später löste sich das Rätsel dann auf. Denn Darren James rief sofort bei der Bank an, um den Fehler zu melden. „Wir hatten vor ein paar Wochen eine technische Störung, die sich auf eine begrenzte Anzahl von Konten auswirkte“, erklärte die Chase Bank gegenüber CNN in einer Stellungnahme. „Das Problem wurde einen Tag später behoben und alle Konten zeigen korrekte Salden an.“ Die Familie hatte nichts von dem Geld ausgegeben. Vier Tage später zeigte das Konto wieder seinen regulären Stand an.

„Wir wussten, dass es nicht uns gehörte. Wir haben es nicht verdient, also konnten wir nichts damit tun,“ so James, ein ehemaliger Strafverfolgungsbeamter, laut Fox 11. Trotzdem sei es ein tolles Gefühl gewesen, „so viele Nullen auf dem Konto zu sehen“.

Ein ähnlicher Vorfall ereignete sich bereits im April dieses Jahres bei einer Frau aus Louisiana. Sie wurde jedoch verhaftet, nachdem sie sich geweigert hatte, 1,2 Millionen Dollar zurückzugeben, die fälschlicherweise auf ihr Konto eingezahlt worden waren. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare