1. Startseite
  2. Welt

Warum Innsbruck viel besser als Salzburg ist

Kommentare

Dass Innsbruck im Duell mit Salzburg deutlich gewinnt, liegt nicht nur am Goldenen Dachl oder den Tiroler Bergen.

Wer schonmal in Österreich seinen Urlaub verbracht hat und noch nie in Salzburg oder Tirol war, der hat etwas versäumt. Die zwei westlichen Bundesländer bieten eine wunderbare Kulisse und viele schöne Sehenswürdigkeiten. Sowohl Salzburg als auch Tirol haben zudem auch geheimnisvolles an sich, wie diese sechs skurrilen Fakten über Salzburg oder sechs Fun-Facts zu Tirol beweisen.

Ein Highlight der beiden Bundesländer sind zweifelsohne die Hauptstädte Salzburg und Innsbruck. Welche der beiden Städte schöner ist, ist schwer zu sagen, schließlich haben beide ihren eigenen Charme. In einem nicht ganz ernstgemeinten Duell liegt am Ende Innsbruck dann doch klar vorne.

1. Die Tiroler Küche ist unschlagbar

Tiroler Gerichte sind weltberühmt und Innsbruck ist der perfekte Ort, um sie zu genießen. Von herzhaften Schmankerl wie Tiroler Gröstl, bis zu köstlichen Käsespätzle und Schlutzkrapfen wird dein Gaumen in Innsbruck mit kulinarischen Genüssen verwöhnt. In Salzburg gibt es sicherlich auch schmackhaftes Essen. Aber wer würde nicht lieber einen deftigen Tiroler Speckknödel essen, als sich mit Mozartkugeln vollzustopfen?

via GIPHY

2. Innsbrucks Bergkulisse gewinnt

Salzburg mag malerisch sein, aber wenn es um spektakuläre Berglandschaften geht, hat Innsbruck die Nase vorn. Mit der beeindruckenden Nordkette und zahlreichen Skigebieten direkt vor der Haustür ist Innsbruck der ideale Ort für alle, die das Bergsteigen und Sporteln in luftigen Höhen lieben.

Zentrum Salzburg Florianibrunnen, Zentrum Innsbruck mit goldenem Dachl
Das Duell Salzburg gegen Innsbruck hat einen klaren Sieger und der kommt aus Tirol. © Thomas Robbin/Volker Preußer/Imago

3. Tiroler Dialekt schlägt Salzburger Mundart

Beim Vergleich von Dialekten hat Innsbruck definitiv die Nase vorn. Der charmante Tiroler Dialekt, den Innsbrucker sprechen, hat etwas Magisches. Was außerdem praktisch ist: Willst du mal ordentlich schimpfen, so kannst du das auf Tirolerisch tun und niemand wird dich verstehen. Salzburger hingegen glauben, dass sie die Sprache Mozarts sprechen, aber Innsbruck hat den Dialekt, der wirklich ins Herz geht.

4. Innsbruck rockt das Nachtleben

Innsbruck ist eine wahre Studenten-Stadt. Dementsprechend hat auch Innsbruck die Nase vorn, wenn es ums Nachtleben geht. Die Bars und Clubs in der Stadt sind bekannt für ihre gute Musik und ausgelassene Stimmung. In der Touristenhochburg Salzburg hingegen neigen die Abende oft dazu, etwas ruhiger zu sein. Innsbruck zeigt, dass du auch in den Bergen bis in die frühen Morgenstunden feiern kannst!

via GIPHY

5. Tiroler Gastfreundschaft schlägt Salzburger Offenheit

Die Innsbrucker sind bekannt für ihre herzliche Gastfreundschaft. In Salzburg hingegen sind die Menschen zwar auch sehr offen, doch angesichts der vielen Touris oftmals auch etwas grantig. Die Tiroler Einheimischen sind immer gerne bereit, dir den Weg zu erklären oder den besten Apfelstrudel der Umgebung zu empfehlen

Salzburg zieht gegen Innsbruck den kürzeren, behält aber gegen die Bundeshauptstadt Wien die Oberhand. Das sind fünf Gründe, warum Salzburg einfach besser ist als Wien.

Dieser Artikel wurde mithilfe maschineller Unterstützung erstellt. Dafür wurde ein Sprachmodell verwendet, das sich auf Informationen aus verschiedenen Quellen stützt. Vor Veröffentlichung wurde dieser Text von Redakteur Julian Mayr bearbeitet. Hinterlasse uns gerne Feedback in unserer Kommentarspalte.

Auch interessant

Kommentare