McDonald's "Big Mac"
+
Studien belegen, dass Fast Food auf Dauer krank macht.

Ungesunde Ernährung

Ehemaliger-McDonald‘s-Manager warnt: „Geht nicht hin! Nicht zu McDonald‘s. Nicht zu Burger King“

  • Zülal Acar
    VonZülal Acar
    schließen

In seinem Buch packt ein österreichischer Ex-Manager über Fastfoodketten wie McDonald‘s und Burger King aus.

Wien – Für viele Kinder ist ein Besuch bei McDonald‘s oder Burger King ein echtes Highlight. Hamburger, Fritten & Co. werden stets in Windeseile verschlungen. Doch spätestens, wenn man erwachsen ist, wird klar: Fast Food ist ungesund. Und auch, wenn wir hin und wieder auch heute noch einen Abstecher zu einer der Junkfood-Ketten machen - häufig wird er von einem schlechten Gewissen begleitet.

Einer, der dem Fast Food endgültig abgeschworen hat, ist Harald Sükar. Der Österreicher hat viele Jahre als Manager bei McDonald‘s gearbeitet und kennt die Abläufe hinter den Kulissen. Sükar hat nun ein Buch veröffentlicht, in dem er eindringlich vor Fastfood-Ketten warnt. „Geht nicht hin! Nicht zu McDonald‘s. Nicht zu Burger King. Nicht zu den anderen Fast-Food-Riesen. Schon gar nicht mit euren Kindern. Nicht einmal ausnahmsweise“, so Sükar im Gespräch mit dem Österreichischen Kurier.

Ernährung: Fast Food löst viele Zivilisationskrankheiten aus

Zu einem krassen Umdenken animierte ihn sein gesundheitlicher Zustand, der sich immer weiter verschlechterte. Sükar litt an starkem Übergewicht. Nach etlichen Recherchen kam er zu dem Ergebnis: Ungesunde Ernährung löst mindestens 19 Zivilisationskrankheiten wie Diabetes, Krebs und Arthritis aus. Für Sükar war das ein Schock. Denn der Konsum von Fast Food war für ihn keine Ausnahme. Er machte sich Sorgen um seine Gesundheit und um die seiner Kunden.

In seinem neuen Buch „Fast Food Falle“ hat der ehemalige McDonald‘s-Manager Ergebnisse aus mehreren Studien sowie Wissenswertes zum Thema gesunde Ernährung* festgehalten. Sein Ziel: Er will aufklären. „Das Buch geht ja nicht gegen McDonald’s im Speziellen, ich habe gerne dort gearbeitet – es geht gegen die Industrie und um bewusste Ernährung. Wenn auch nur ein Kind weniger an Diabetes erkrankt, habe ich mein Ziel erreicht“, so Sükar. *FNP ist ein Angebot von IPPEN.Media.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare