Urlauber begeben sich mit Mund-Nasen-Bedeckung an den vollen Strand.
+
Wie im französischen Biarritz, gilt seit heute auch auf der Nordsee-Insel Helgoland eine Maskenpflicht im Freien. (Symbolbild)

Maskenpflicht ab heute

Urlaub in Corona-Krise: Beliebte Touristen-Insel führt Maskenpflicht im Freien ein - Bürgermeister erklärt

  • Patrick Huljina
    vonPatrick Huljina
    schließen

Die Coronavirus-Pandemie hält auch die deutschen Urlaubsorte weiterhin in Atem. Eine Nordsee-Insel hat nun eine Maskenpflicht für bestimmte Bereiche eingeführt.

  • Die Coronavirus-Pandemie* hält auch die deutschen Urlaubsorte weiterhin in Atem.
  • Um einen Anstieg der Infektionszahlen zu vermeiden, ergreifen viele Orte wieder strengere Maßnahmen.
  • Auf einer Nordsee-Insel gilt ab heute eine Maskenpflicht, auch im Freien.

München/Helgoland - Die Reiseeinschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie bewegen viele Leute dazu, in diesem Jahr den Urlaub im eigenen Land zu verbringen. Beliebte Reiseziele in Deutschland sind dabei die Ost- und Nordsee. Viele Urlaubsorte haben jedoch mit den großen Menschenmassen zu kämpfen. Die Strände sind teilweise überfüllt und eine Einhaltung des Mindestabstandes wird erschwert. Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu vermeiden, ergreifen viele Urlaubsorte wieder strengere Maßnahmen. Auf einer Nordsee-Insel gilt ab heute sogar die Maskenpflicht im Freien.

Im Video: Maskenpflicht im Freien und Partyverbot am Strand - Die Corona-Lage in Europa

Corona: Urlaub an der Nordsee - Maskenpflicht in Helgoland eingeführt

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist seit heute Pflicht auf der Insel Helgoland - allerdings nur in einem bestimmten Zeitraum und an bestimmten Orten. Nach Angaben des Kreises Pinneberg, zu dem die Nordsee-Insel gehört, gilt die Maskenpflicht täglich von 11 bis 16.30 Uhr in den stark besuchten Bereichen des Ortes. Dazu zählen insbesondere die Anlegeplätze der Schiffe im Südhafen, die Hummerbuden, der Nordseeplatz an den Landungsbrücken und die Einkaufsstraße Lung Wai. Gaststätten, die sich in diesem Gebiet befinden, sind ebenfalls betroffen.

Corona: Urlaub in Deutschland - Helgolands Bürgermeister will Wirtschaft der Insel schützen

Der Grund für die Einführung der Maskenpflicht ist dem Kreis zufolge die „dynamische Entwicklung" der Corona-Infektionen. Helgolands Bürgermeister Jörg Singer hatte die Maßnahme bereits am Wochenende angekündigt, sie sollte ursprünglich bereits am Montag in Kraft treten. Die Maskenpflicht, die vorerst bis zum 17. August gilt, sei eine Vorsichtsmaßnahme, um die Wirtschaft der Insel zu schützen.

„Wenn wir jetzt in einen zweiten Lockdown reinkommen würden, hieße das, es fährt statt sieben Schiffen nur eines. Das wäre für viele hier das komplette Aus. Das wollen wir alle nicht“, sagte Singer gegenüber dem NDR Schleswig-Holstein. Mit Ausblick auf eine mögliche zweite Corona-Welle im Herbst, müsse die Wirtschaft Helgolands wieder stärker werden können, um diese zu überstehen.

In vielen Urlaubsländern gilt ebenfalls eine Maskenpflicht im öffentlichen Raum. Das Bundesland Nordrhein-Westfalen führt an allen weiterführenden und berufsbildendenden Schulen eine Maskenpflicht ein, die auch für den Unterricht gilt. (ph) *Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare