Weil der Freund einer jungen Frau ihre Katze beleidigt hat, muss er aus der Wohnung ausziehen. (Symbolbild)
+
Weil der Freund einer jungen Frau ihre Katze beleidigt hat, muss er aus der Wohnung ausziehen. (Symbolbild)

Beleidigt

Weil er die Katze hasst: Mann fliegt bei Freundin raus

  • Teresa Toth
    VonTeresa Toth
    schließen

Eine junge Frau zieht mit ihrem Freund zusammen. Doch bereits nach kurzer Zeit muss sie feststellen, dass er ihre Katze hasst – und lässt nicht lange mit sich diskutieren.

Frankfurt – „Sie verdient es, sicher zu sein und wie eine kleine Prinzessin behandelt zu werden von allen, die mit mir leben“. Eine junge Frau schreibt auf Social Media, warum sie ihren Freund aus ihrer Wohnung rausgeschmissen hat: Dieser habe ihre Katze nicht liebevoll behandelt und sogar beleidigt. Eine übertriebene Reaktion? Viele Userinnen und User zeigten Verständnis für ihre Entscheidung.

Die 24-jährige Frau hatte die Katze laut ihrem Post auf Reddit schon längere Zeit, als sie schließlich mit ihrem Freund zusammenzog. Dieser mochte ihr Haustier noch nie besonders gern und habe bereits öfter unterschwellig klargemacht, dass er das Tier lieber loswerden würde. Einmal soll er sogar gefragt haben, ob sie die Katze wirklich behalten möchte. „Ich habe ihm gesagt, dass ich sie unter keinen Umständen abgeben würde“, so die junge Katzenbesitzerin. Wirklich ernst genommen habe sie die Frage allerdings nicht – bis er bei ihr einzog und ihr klar wurde, wie sehr er ihre Katze tatsächlich hasst.

Frau schmeißt Freund raus wegen ihrer Katze: Feedback ihrer Community ist eindeutig

Sie belauschte ihren Freund dabei, wie zu der Katze in besonders gemeinem Tonfall „du bist so verdammt wertlos“ sagte. Damit überschritt er für die Katzenbesitzerin eine klare Grenze: Sie rastete aus und warf ihren Partner aus der Wohnung. Doch kurze Zeit später zweifelte sie an ihrer harschen Reaktion. Das Paar versöhnte sich daraufhin und kam wieder zusammen. Der Freund erklärte sein Verhalten damit, dass er sich durch das Haustier weniger geliebt fühlte. Dennoch schien die junge Frau das Verhalten ihres Partners der Katze gegenüber nicht loszulassen und sie fragte nach dem Vorfall andere Nutzerinnen und Nutzer auf der Online-Plattform Reddit um Rat.

Dort erhielt sie ein eindeutiges Feedback. Die meisten hielten ihre Reaktion für angemessen und hätten nach eigenen Angaben ähnlich gehandelt. Dies habe der junge Frau die Augen geöffnet: Nur kurze Zeit später gab die 24-jährige Katzenbesitzerin auf ihrem Account bekannt, sich nun endgültig von ihrem Freund getrennt zu haben. Grund dafür sei allerdings nicht ausschließlich sein boshaftes Verhalten gegenüber ihrer Katze, sondern, dass sie zudem zu viele Kompromisse in der Beziehung eingegangen sei. (tt)

Eine andere skurrile Katzen-Geschichte ereignete sich in England: Die Katze Phoebe, die über 20 Jahre verschwunden war, kehrt in ihr Zuhause zurück, um dort ihre letzten Tage zu verbringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare