Vorhersage

Meteorologe: „Schockprognose 2.0“ - Wetter in Deutschland wird 2021 extrem

  • Chistian Weihrauch
    VonChistian Weihrauch
    schließen

Wie wird das Wetter in Deutschland in diesem Jahr? Nicht besonders gut, wenn man aktuellen Prognosen glauben mag.

Offenbach – Wie wird das Wetter 2021 in Deutschland? Der britische Wetterdienst Met Office hat seine Langzeitprognose veröffentlicht und kommt zu keinem erfreulichen Ergebnis. 2021 soll wie 2020 rekordverdächtig warm werden. Ein Meteorologe spricht sogar von einer „Schockprognose 2.0“.

Doch wie seriös ist diese Vorhersage für das Wetter? Der britische Wetterdienst Met Office hatte bereits 2019 für 2020 ein Rekordjahr für Deutschland prognostiziert – und damit recht behalten. Das zeigen die aktuellen Daten und bestätigen die Seriosität der Prognose. 2020 lag die durchschnittliche Temperatur in Deutschland bei 10,51 Grad Celsius und liegt somit deutlich über dem Mittelwert der Jahre 1961 bis 1990. Dieser beträgt nämlich 8,24 Grad Celsius. „Das ist wirklich eine ganz miese Bilanz“, betont Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterdienst Q.met gegenüber dem Wetterportal wetter.net.

Wetter in Deutschland: 2021 vor einem traurigem Rekord - Meteorologe: „Schockprognose 2.0“

Auch beim Niederschlag in Deutschland zeichnet sich ein traurige Tendenz ab. 2020 fielen 708 mm und damit nur 90 Prozent der benötigten Summe. Es ist das dritte Dürrejahr in Folge. Gleichzeit schien die Sonne öfter als im Schnitt: ganze 1889 Stunden lang (121 Prozent).

Klimamittel in der Jahre 1961 bis 1990Klimamittel in der Jahre 1991 bis 2020
Januar: -0,5 GradJanuar: 0,9 Grad
Februar: 0,4 GradFebruar: 1,5 Grad
März: 3,5 GradMärz: 4,6 Grad
April: 7,4 GradApril: 9 Grad
Mai: 12,1 GradMai: 13,1 Grad
Juni: 15,4 GradJuni: 16,4 Grad
Juli: 16,9 GradJuli: 18,3 Grad
August: 16,5 GradAugust: 18 Grad
September: 13,3 GradSeptember: 13,8 Grad
Oktober: 9 GradOktober: 9,4 Grad
November: 4 GradNovember: 4,8 Grad
Dezember: 0,3 GradDezember: 1,7 Grad
(Quelle: wetter.net)

Wetter in Deutschland: Temperaturen entwickeln sich 2021 bedenklich

Jetzt rechnen die Experten vom britischen Wetterdienst Met Office für das Wetter in 2021 in Deutschland ebenfalls mit einer Rekordwärme, auch wenn diese nicht so extrem ausfallen dürfte wie 2020. „Durch La Niña könnte es ein wenig kühler werden, dennoch wird 2021 vermutlich einen Platz unter den Top fünf der wärmsten Jahre belegen“, erklärt Jung.

Met Office sagt vorher, dass 2021 zwischen 0,91 und 1,15 Grad Celsius wärmer wird als das Klimamittel. Im Schnitt gehen die britischen Experten von 1,03 Grad Celsius aus. „Das ist wirklich keine gute Entwicklung, die sich für das Jahr 2021 abzeichnet“, zieht Jung Bilanz und spricht sogar von einer „Schockprognose 2.0“.

Das Wetter in Deutschland soll 2021 rekordverdächtig werden.

Wetter in Deutschland: Wird die Klimaerwärmung verharmlost? Experte ist besorgt

Für 2021 sieht Jung außerdem eine große Gefahr. Denn das langjährige Klimamittel in der Jahre 1961 bis 1990 wird in Deutschland durch die Jahre 1991 bis 2020 ersetzt. Der große Unterschied ist, dass das neue Klimamittel deutlich wärmer ist als das alte. „Daher kann es nun öfters auch mal passieren, dass Monat ‚zu kalt‘ ausfallen. Sollte das häufig passieren, könnte das schnell populistisch ausgeschlachtet werden und gegen die wissenschaftlich nachgewiesene Klimaerwärmung eingesetzt werden“, sagt Jung über das Wetter.

Wenn man beide Klimamittel vergleicht, fällt schnell auf, dass Sommer, Winter und Frühling die stärksten Abweichungen haben und deutlich wärmer geworden sind. Die Temperaturunterschiede betragen hier zwischen 1 und 1,6 Grad Celsius. (Christian Weihrauch)

Rubriklistenbild: © Jonas Güttler/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare