Ressortarchiv: Wirtschaft

Gesamtmetall: Hohe Arbeitskosten bedrohen Industriestandort

Vor Beginn der Tarifverhandlungen in der deutschen Metall- und Elektroindustrie haben die Arbeitgeber vor zu hohen Belastungen der Unternehmen gewarnt.
Gesamtmetall: Hohe Arbeitskosten bedrohen Industriestandort

Interview mit Wirtschaftshistoriker Plumpe

Gold glänzt nicht mehr

Obwohl der Goldpreis aufgrund weltweiter wirtschaftlicher Turbulenzen wieder steigt und sich Analysten mit positiven Prognosen überbieten, sind die goldigen Zeiten wohl vorbei. Das Edelmetall ist zu …
Gold glänzt nicht mehr
Mainova droht der Regierung

Streit um das Gaskraftwerk Irsching

Mainova droht der Regierung

Im Streit um das Gaskraftwerk Irsching klagen die Frankfurter und ihre Betreiber-Partner zunächst gegen den Netzbetreiber.
Mainova droht der Regierung

Tiefe Einschnitte: Bei Gerry Weber fällt jeder zehnte Job weg

Der Modekonzern Gerry Weber will den anhaltenden Abwärtstrend mit einem drastischen Sparprogramm stoppen und streicht gut jede zehnte seiner rund 7000 Stellen.
Tiefe Einschnitte: Bei Gerry Weber fällt jeder zehnte Job weg

„Spiegel”: E-Auto-Prämie soll kommen

In der Bundesregierung mehrt sich laut einem „Spiegel”-Bericht die Unterstützung für eine Elektroauto-Kaufprämie - das wichtige Finanzressort ist aber offenbar nicht mit dabei.
„Spiegel”: E-Auto-Prämie soll kommen

Hauptstadtflughafen: Platzeck vertedigt Kontrollgremium

Der frühere Flughafen-Aufsichtsratschef Matthias Platzeck hat das Kontrollgremium gegen Kritik wegen der Probleme am neuen Berliner Hauptstadtflughafen verteidigt.
Hauptstadtflughafen: Platzeck vertedigt Kontrollgremium

Belgien wirft Großbank UBS Geldwäsche und Steuerhinterziehung vor

Die belgische Justiz beschuldigt die Schweizer Großbank UBS der Geldwäsche. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Freitag in Brüssel mit.
Belgien wirft Großbank UBS Geldwäsche und Steuerhinterziehung vor

Bericht: Mindestlohn könnte auf 8,80 Euro steigen

Der gesetzliche Mindestlohn könnte einem Zeitungsbericht zufolge 2017 von 8,50 auf 8,80 Euro steigen.
Bericht: Mindestlohn könnte auf 8,80 Euro steigen

Weltbörsen und Finanzmärkte auf einen Blick

Die Lage an den Internationalen Wertpapierbörsen am 26.02.2016 um 15:15 Uhr
Weltbörsen und Finanzmärkte auf einen Blick

Günstiges Öl drückt Inflation in Deutschland auf Null

Der erneute Absturz der Energiepreise hat die Inflation in Deutschland im Februar wieder auf Null gedrückt.
Günstiges Öl drückt Inflation in Deutschland auf Null

BASF stellt sich auf längere Durststrecke ein

Der weltgrößte Chemiekonzern BASF stellt sich wegen der niedrigen Ölpreise und eines schwächeren Wachstums in China auf einen weiteren Ergebnisrückgang ein.
BASF stellt sich auf längere Durststrecke ein

Nintendo halbiert Gewinnprognose - 3DS schwächelt

Der Spielespezialist Nintendo hat überraschend seine Gewinnprognose für das auslaufende Geschäftsjahr halbiert.
Nintendo halbiert Gewinnprognose - 3DS schwächelt

Nach Kraftwerks-Unfall: RWE will 1,4 Milliarden Schadenersatz

Milliardenstreit um Unglückskraftwerk: Der Energiekonzern RWE fordert vor dem Landgericht Mönchengladbach wegen massiver Verzögerungen beim Bau des Braunkohlekraftwerks in Grevenbroich 1,4 Milliarden …
Nach Kraftwerks-Unfall: RWE will 1,4 Milliarden Schadenersatz

Löhne 2015 kräftiger gestiegen als Inflation

Die Tariflöhne in Deutschland sind im vergangenen Jahr erneut deutlich stärker gestiegen als die Inflation. Die tariflichen Monatsverdienste inklusive Sonderzahlungen wie Weihnachts- oder Urlaubsgeld …
Löhne 2015 kräftiger gestiegen als Inflation
Mega-Börse soll von London aus geführt werden

Börse Frankfurt

Mega-Börse soll von London aus geführt werden

Frankfurt/London (dpa) - Die Führungsstruktur der geplanten europäischen Mega-Börse aus Frankfurt und London steht. Deutsche-Börse-Chef Carsten Kengeter soll das Schwergewicht mit Hauptsitzen in …
Mega-Börse soll von London aus geführt werden
Börsenfusion: London soll rechtlicher Sitz werden

Börse Frankfurt

Börsenfusion: London soll rechtlicher Sitz werden

Die geplante europäische Super-Börse von Frankfurt und London soll ihren rechtlichen Sitz in der britischen Hauptstadt haben. Nach einer Fusion solle die aus der Deutschen Börse und der London Stock
Börsenfusion: London soll rechtlicher Sitz werden

Internationaler Währungsfonds

IWF fordert von G20 rasche Reformen

IWF-Chefin Christine Lagarde hat die führenden Industrie- und Schwellenländer (G20) zu raschen Reformen aufgerufen. 
IWF fordert von G20 rasche Reformen

Autobauer

Hyundai: Kampfansage an VW

2015 war ein Rekordjahr für den Autobauer aus Südkorea. Hyundai will künftig elektrisch punkten und als Sponsor der Europameisterschaft 2016 sein Image weiter verbessern.
Hyundai: Kampfansage an VW
Wandert Börse nach London?

Wandert Börse nach London?

Deutsche-Börse-Chef Kengeter will sein Unternehmen an die Weltspitze führen. Dazu fädelt er eine Megafusion ein. Der Manager ist überzeugt: Im dritten Anlauf wird die Fusion mit London klappen. Er …
Wandert Börse nach London?

Boss-Chef Lahrs gibt seinen Posten ab

Nach einer Serie von Negativschlagzeilen wirft Boss-Chef Claus-Dietrich Lahrs das Handtuch. Nach acht Jahren an der Spitze des Modekonzerns werde der 52-Jährige das Unternehmen zum Monatsende …
Boss-Chef Lahrs gibt seinen Posten ab

Deutsche Mittelständler verlieren an Innovationskraft

Deutsche Unternehmen sind im internationalen Vergleich hochgradig erfinderisch – noch. Denn während andere Länder, vor allem in Asien, aufholen, sinkt der Anteil innovativer Firmen im Inland seit …
Deutsche Mittelständler verlieren an Innovationskraft

VW beauftragt weitere Anwaltskanzlei

Volkswagen hat für die Aufarbeitung seines Dieselskandals eine weitere Rechtsanwaltskanzlei beauftragt. Der vom Aufsichtsratspräsidium eingesetzte Sonderausschuss Dieselmotoren habe die Mandatierung
VW beauftragt weitere Anwaltskanzlei
Hyundai: Kampfansage an VW

Hyundai: Kampfansage an VW

2015 war ein Rekordjahr für den Autobauer aus Südkorea. Hyundai will künftig elektrisch punkten und als Sponsor der EM 2016 sein Image weiter verbessern.
Hyundai: Kampfansage an VW
Die Kauflaune ist ungetrübt

GfK-Konsumklima

Die Kauflaune ist ungetrübt

Die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin ist umstritten, noch weiß niemand, wie die vielen Neuankömmlinge in den Arbeitsmarkt integriert werden können. Und dennoch: Die Konsumlust der Deutschen dämpft …
Die Kauflaune ist ungetrübt

VW beauftragt weitere Anwaltskanzlei

Volkswagen hat für die Aufarbeitung seines Dieselskandals eine weitere Rechtsanwaltskanzlei beauftragt. Der vom Aufsichtsratspräsidium eingesetzte Sonderausschuss Dieselmotoren habe die Mandatierung
VW beauftragt weitere Anwaltskanzlei