Chefwechsel bei Deutsche-Bank-Fondstochter

Die Deutsche Bank tauscht die Spitze ihrer Fondstochter DWS aus. Man habe sich mit sofortiger Wirkung von Chef Nicolas Moreau getrennt, teilte das Geldhaus am Donnerstag in Frankfurt mit.

Die Deutsche Bank tauscht die Spitze ihrer Fondstochter DWS aus. Man habe sich mit sofortiger Wirkung von Chef Nicolas Moreau getrennt, teilte das Geldhaus am Donnerstag in Frankfurt mit. Nachfolger werde Asoka Wöhrmann, der bislang das Privatkundengeschäft der Deutschen Bank leitet. Moreau war vom Versicherer Axa zur Deutschen Bank gekommen. Zuletzt hatte es Kritik an ihm gegeben, da Anleger in großem Stil Geld aus DWS-Fonds abzogen und prominente Fondsmanager das Haus verließen. Zudem entwickelte sich der Aktienkurs der DWS seit dem Börsengang im Frühjahr schlecht. Zuvor hatte das „Handelsblatt” darüber berichtet.

(dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare