1. Startseite
  2. Wirtschaft

So viel Gehalt verdienen Piloten bei der Lufthansa

Erstellt:

Von: Caspar Felix Hoffmann

Kommentare

Piloten zählen zu den Top-Verdienern in Deutschland. Sechsstellige Jahresgehälter sind für sie möglich.

Frankfurt – Was verdienen Piloten am Flughafen Frankfurt? Zuletzt hat das Statistische Bundesamt im Jahr 2018 ausführliche Daten zur üblichen Bezahlung in der Flugbranche erhoben. Damals hätten Flugkapitäne pro Jahr durchschnittlich 236.000 Euro brutto und Copiloten 135.000 Euro bekommen, zitiert die Tagesschau aus dem Bericht. Aufgrund der Corona-Krisentarifverträge seien diese Topgehälter jedoch zwischenzeitlich eingebrochen. Flugkapitäne und Copiloten zusammen verdienten der Nachrichtenredaktion zufolge im Jahr 2021 durchschnittlich noch etwas mehr als 100.000 Euro.

Flughafen Frankfurt: Sechsstellige Spitzengehälter bei der Lufthansa

Die Lufthansa als Deutschlands größte und renommierteste Fluggesellschaft hat den Ruf, besonders gut zu zahlen. Das spiegeln auch die Zahlen wider, die die Tagesschau anführt: Die Krisentarife außer Acht gelassen, bekämen Berufsanfänger mindestens 80.000 Euro Grundgehalt jährlich. Einen obligatorischen Schichtzuschlag gibt‘s obendrein für die Jung-Piloten. In der höchsten Gehaltsklasse könnten ihre erfahrenen Kollegen rund 300.000 Euro einstreichen. Dazu kämen Zulagen, Abwesenheitsgeld und Überstunden – der sogenannte „Mehrflug“ bringe beispielsweise bis zu 180 Prozent des Stundensatzes.

Lufthansa-Piloten
Sechsstellige Jahresgehälter sind bei Flugkapitänen möglich. © picture alliance/Boris Roessler/dpa/Symbolbild

Bei anderen Airlines des Lufthansa-Konzerns sieht die Gehaltsstruktur indes anders aus. Die Pilotenvereinigung Cockpit gibt dem Bericht zufolge an, bei der Billigtochter Eurowings würden den Piloten zwischen 59.000 Euro und höchstens 171.000 Euro gezahlt. Schichtzuschlag gebe es nicht. Zuletzt wurde bekannt, dass die Eurowings-Belegschaft dem Branchenprimus Lufthansa im Winter aushelfen muss, da dort im Winter Piloten ausfallen.

Kein Lufthansa-Pilotenstreik bis Ende Juni 2023

Flugreisende müssen bis Ende Juni 2023 keinen weiteren Lufthansa-Pilotenstreik befürchten: Gewerkschaft und Konzern einigten sich auf eine Friedenspflicht. Dafür erhalten die Piloten der Lufthansa und auch der Frachttochter Lufthansa Cargo in zwei Schritten pauschale Erhöhungen ihrer monatlichen Grundvergütungen. Rückwirkend vom 1. August 2022 und dann noch einmal am 1. April 2023 geht es in der Gehaltstabelle jeweils um 490 Euro brutto nach oben.

Flughafen Frankfurt: Erst zu viele Piloten – jetzt Personalmangel

Noch leidet die Flugbranche unter den Nachwehen von Corona. Die Pandemie hatte den Flugverkehr monatelang weitgehend lahmgelegt. Die Arbeitsagentur habe 2021 im Schnitt mehr als 500 arbeitslose Piloten gezählt, berichtet die Tagesschau. Dies sei ein Rekordwert. Die Gewerkschaften tauschten deshalb Kurzarbeit und Gehaltskürzungen gegen Kündigungsschutz. Lufthansa klagte zugleich über zu viele Piloten, bei geringer Nachfrage. Wegen der Corona-Krise seien sogar bis zu 240.000 Euro gezahlt worden, wenn Piloten früher in Rente gingen – zusätzlich zur Versorgung bis zur regulären Rente. Inzwischen läuft der Flugbetrieb allerdings wieder auf Hochtouren. (cas)

Auch interessant

Kommentare