Ein Tiny House, dazu als Einklinker Elon Musk (Symbolbild)
+
Tech-Milliardär Elon Musk soll in ein „Tiny House“ umziehen. (Symbolbild)

Milliardär im „Tiny House“

Zieht Tesla-Boss Elon Musk ernsthaft in so einen Container?

  • Fabian Ibelherr
    VonFabian Ibelherr
    schließen

Multimilliardär Elon Musk hat es wohl kaum nötig, sich in Sachen Wohnraum zu beschränken. Doch angeblich soll ein „Tiny House“ sein neuer Wohnsitz werden.

Boca Chica Village (Texas) – Tech-Milliardär Elon Musk gilt nicht nur als Gründer des führenden Elektroauto-Herstellers Tesla*, sondern hat auch das US-amerikanische Raumfahrt- und Telekommunikationsunternehmen SpaceX ins Leben gerufen. Unweit von Letzterem lässt sich Technikfreak Elon Musk (50)* nun privat nieder, wie mehrere US-Portale berichten. Doch anders, als man von dem vermögenden Unternehmer vermuten würde, gibt sich der Tesla-Boss angeblich mit wenig Wohnraum zufrieden und bezieht ein übersichtliches „Tiny House“ (dt. „winziges Haus“).

Bis auf sein neues „Tiny House“ hat Elon Musk, der als einer der reichsten Menschen der Erde gilt, nach eigenen Angaben alle seiner Anwesen verkauft und die so erzielten 100 Millionen US-Dollar (etwa 84 Millionen Euro) in SpaceX investiert. Gerade einmal 37 Quadratmeter misst das äußerst überschaubare Container-Häuschen. Das Grundmodell kann gestapelt oder aneinandergereiht werden, um den Wohnraum zu vergrößern. In dieser Hinsicht ist der Tesla-CEO Elon Musk jedoch angeblich sehr genügsam, denn ihm reiche die Standardgröße. Die wenigen Quadratmeter sind dennoch kein billiges Vergnügen, wie ein Blick auf den stolzen Preis verrät. Alle Details zu Elon Musks angeblich winzigem neuen Eigenheim „Tiny House“ lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare