Beschäftigte des Porsche-Werks Leipzig versammeln sich vor dem Werktor.
+
Die Produktion am Werk der Porsche AG in Leipzig steht still - die IG Metall fordert unter anderem gleiche Bezahlung in Ost und West.

Tarifverhandlungen

Streik am Porsche-Werk in Leipzig - Produktion seht still

  • Julian Baumann
    VonJulian Baumann
    schließen

Tausende Mitarbeiter des Porsche-Werkes in Leipzig streiken seit heute Morgen und legten damit die Produktion still - die IG Metall will die Tarifverhandlungen ankurbeln.

Stuttgart/Leipzig - In der Fabrik der Porsche AG in Leipzig werden täglich 600 Fahrzeuge des Stuttgarter Sportwagenherstellers gefertigt. Seit Donnerstagmorgen um 6:00 Uhr steht die Produktion jedoch still. Die Gewerkschaft IG Metall und Tausende Mitarbeiter der Fabrik streiken, um die Tarifverhandlungen anzukurbeln. Porsche ist zwar ein begehrter Arbeitgeber und auch die Gehälter können sich sehen lassen, zwischen Ost und West herrscht offenbar jedoch noch ein deutlicher Unterschied. Die IG Metall fordert unter anderem vier Prozent Entgelterhöhungen für die Mitarbeiter. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie wurden die Mitarbeiter gebeten im Rahmen des Streiks zu Hause zu bleiben. Wie BW24* berichtet, legen Tausende Porsche-Mitarbeiter Werk mit Streik lahm - Vertreter droht mit „Eskalation“.

Die Porsche AG ist weltweit für ihre beliebten Sportwagen bekannt (BW24* berichtete). *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare