+
Betroffen ist diese Gemüsedose von Bonduelle - Leipziger Allerlei.

Beliebtes Produkt betroffen

Bonduelle Rückruf: Haben Sie diese Gemüsedose im Schrank? Achten Sie unbedingt auf das Datum

  • schließen

Die Firma Bonduelle ruft Gemüsedosen zurück. Gewisse Dosen Leipziger Allerlei könnten möglicherweise einen gefährlicher Inhalt haben.

Die Bonduelle Deutschland GmbH ruft das Produkt Bonduelle Leipziger Allerlei zurück. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass in einzelnen Dosen kleine Glasfremdkörper enthalten sind. 

Vom Rückruf betroffen sind die 200 und 400 Gramm Konserven mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 31.07.2022. Der Inhalt von Dosen mit einem anderen MHD seien risikofrei verzehrbar, ebenso wie alle anderen Konserven, teilte das Unternehmen mit. 

Rückruf bei Bonduelle: So erhalten Kunden ihr Geld zurück

Betroffene Kunden erhalten von Bonduelle den Kaufpreis zurück. Die Firma bittet darum, eine E-Mail unter Angaben des Namens und der IBAN sowie eines Fotos des Dosenbodens mit dem aufgedruckten MHD an info@bonduelle-rueckruf.de zu schicken. 

Auch per Post ist die Beantragung einer Rückerstattung möglich, die Portokosten werden übernommen. Die Adresse lautet: Rückrufaktion Bonduelle, 44106 Dortmund. Die Kunden werden darum gebeten, nach Erstellung des Fotos die betroffenen Produkte zu entsorgen. Für weitere Fragen steht der Bonduelle Verbraucherservice unter der gebührenfreien Servicenummer 0800 / 990 8000 zur Verfügung (Mo bis Fr., von 9 bis 17 Uhr). 

Auch in einer Bio-Suppe sollen Glasstücke gefunden worden sein. Der Hersteller rief das betroffene Produkt zurück.

Aktuelle Rückrufe bei Rewe und Netto: Darauf sollten Kunden unbedingt achten

Bei vielen gehört dieses Produkt zum Frühstück morgens dazu: Marmelade. Doch ein beliebter Fruchtaufstrich von Rewe muss nun vorsorglich zurückgerufen werden. Rewe muss außerdem Flaschen eines beliebten bayerischen Biers zurückrufen. Bereits wenige Schlucke können zu Vergiftung und Verätzung führen. 

In einer beliebten Salami aus Italien sind derweil Munitions-Rückstände gefunden worden. Der Hersteller warnt und ruft die Ware nun zurück. Keine Munition, aber gefährliche Erreger stecken in einem beliebten Hundefutter der Hausmarke von Edeka.

Der Discounter Netto informiert auf seiner Seite über eine aktuelle Rückruf-Aktion: Betroffen ist ein beliebtes Mineralwasser. Es geht um Geruchs- und Geschmacksabweichungen. Eine Aldi-Kundin machte eine ekelhafte Entdeckung

Für einen Aldi-Kunden endete die Benutzung eines Toilettensitzes, den er beim Discounter gekauft hatte, unangenehm. Das teilte er dem Discounter kürzlich mit.

Der Discounter Lidl ruft ein Fleischprodukt des Herstellers WestfalenLand Fleischwaren GmbH zurück. Es besteht Verletzungsgefahr beim Verzehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare