Diebstahl vor der Haustür

Vor Weihnachten: Paketbote klaut Kind die neue PS5 - Amazon ergreift drastische Maßnahme

  • Karolin Schaefer
    vonKarolin Schaefer
    schließen

Ein Paketbote von Amazon hat einem Kind vor Weihnachten die brandneue PS5 nicht geliefert, sondern für sich behalten. Der Online-Händler reagiert.

  • Erneut geht es bei einem Skandal um die neue Playstation 5 von Sony.
  • Ein Paketbote von Amazon hat einem Kind die PS5 geklaut.
  • Der Online-Händler reagierte sofort mit einer drastischen Maßnahme.

Kassel - Viele haben auf diesen Moment hingefiebert: Das Release der PlayStation 5 (PS5). Mitte November 2020 hat die Konsole dann ihren Weg in die Geschäfte gefunden. Bereits Wochen zuvor konnten Kunden die PS5 bei zahlreichen Händlern vorbestellen - auch bei Saturn, Media Markt und Amazon.

KonsolePlaystation 5
HerstellerSony
Release (Europa)19.11.2020

Doch die Konsole ist heißt begehrt. Das hohe Bestellaufkommen führt bei Saturn und Media Markt zu Lieferverzögerungen. Deshalb mussten viele Kunden vergeblich auf ihre Bestellungen warten. Das sorgt für massive Kritik.

Vor Weihnachten: Amazon-Paketbote klaut PS5

Eine verzögerte Lieferung ist von Spiele-Fans möglicherweise noch zu ertragen. Inzwischen wird aber immer häufiger von nicht angekommenen PS5-Konsolen oder falschen Paketinhalten berichtet. Jetzt hat eine Familie aus England einen dreisten Amazon-Paketboten beim Diebstahl der beliebten Konsole* erwischt, wie das Portal ingame.de* berichtet.

Ein Video auf Twitter macht dabei Schlagzeilen. Der Familienvater Richard Walker teilt auf der Online-Plattform die Aufnahmen seiner Überwachungskamera. Darauf ist ein Amazon-Bote zu sehen, der bei Walkers Haus und dessen Nachbarn Pakete ausliefert. Walkers Frau Jenni wartet sehnlich auf die Ankunft der PS5. Die Konsole ist als Geschenk für den 16. Geburtstag ihres Sohnes gedacht. Doch anders als erwartet, kommt die Playstation 5 bei der Familie nicht an, so ingame.de.

Nach Diebstahl einer PS5 vor Weihnachten: Amazon feuert den Paketboten

Die Aufnahme der Überwachungskamera enthüllt das Rätsel. Der Amazon-Bote wuchtet einen großen Karton aus dem Lieferfahrzeug. Doch statt ihn der Familie zu übergeben, packt er ihn kurze Zeit später wieder ein. Augenscheinlich hatte der Mann das Paket eingescannt, um die Lieferung im System abzuschließen. Damit wollte der Lieferant die PS5 einfach für sich behalten.

Das ist dreist: Ein Paketbote hat einem Kind die neue PS5 nicht geliefert, sondern das Paket mit der Konsole geklaut. Amazon hat nach dem Vorfall hart durchgegriffen. (Symbolbild)

Jenni Walker kontaktiert daraufhin den Kundensupport von Amazon. Vom Versand-Riesen bekommt sie eine Rückerstattung und einen Fünf-Pfund-Gutschein angeboten. Doch das reicht ihr nicht. Ihre Tochter macht sich anschließend auf den Weg ins nächste Amazon-Lieferzentrum, um die Mitarbeiter mit der Situation zu konfrontieren. Daraufhin greift das Unternehmen gnadenlos durch: Der Bote wird gefeuert.

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit!

PS5-Release vor Weihnachten: Amazon äußert sich direkt zu Playstation-Diebstahl

Amazon hat sich zu dem Vorfall gegenüber Oxford Mail geäußert: „Wir haben sehr hohe Standards für unsere Lieferungsdienstleister und wie sie Kunden bedienen. Der Lieferant wird nicht weiter im Auftrag von Amazon arbeiten.“ Ob die Familie Walker entschädigt und ihre Konsole noch geliefert wird, bleibt zunächst abzuwarten.

Kurz nach dem Release hat Sony für tausende PS5-Spieler einen Bann verhängt - mit verheerenden Konsequenzen. Der Schock sitzt tief. (Karolin Schaefer)

Rubriklistenbild: © Katie Collins/EMPICS

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare