Ein Blick auf ein Smartphone mit den verschiedenen Social Media Apps, wie Facebook, Instagram, YouTube und WhatsApp.
+
Mysteriöse Nachricht auf dem Smartphone: Experten vermuten eine größere Sicherheitslücke dahinter

Microsoft und Google betroffen

Mysteriöse Push-Nachrichten verwirren Handy-Nutzer: Computerexperten warnen vor größeren Angriffen

  • Kathrin Reikowski
    vonKathrin Reikowski
    schließen

Mysteriöse Push-Nachrichten verwirren derzeit Nutzer von Android-Smartphones - Computerexperten vermuten eine Schwachstelle, die sich auch Hacker zunutze machen könnten.

  • „Test“ steht in seltsamen Nachrichten, die derzeit Nutzer von Android-Smartphones bekommen.
  • Sie erscheinen, wenn Microsoft Teams oder Google Hangouts installiert sind.
  • Laut Microsoft sind sie keine Gefahr - doch sie könnten auf eine Sicherheitslücke hindeuten.

München - Mysteriöse Nachrichten auf dem Smartphone verwirren derzeit die Nutzer: Am unteren Rand des Bildschirms öffnet sich eine Nachricht, in der irgendetwas mit „Test“ steht - es ist kein Absender dabei. Sie tauchen weltweit auf Android-Handys auf, wenn die Microsoft-App Teams oder Google-Hangouts installiert sind.

Diese Arten von Messengern und Apps* nutzen derzeit besonders viele Menschen auf dem Smartphone, weil sie in Zeiten von Home-Office durch Corona* die Zusammenarbeit wesentlich erleichtern. Computerexperten vermuten eine Schwachstelle, die sich auch Hacker zunutze machen könnten.

Mysteriöse Push-Nachrichten auf Android-Smartphones:

„Wer testet da was auf meinem Smartphone?“, ist wohl die beunruhigende Frage, die sich die Empfänger der Botschaft zuerst stellen. Sie hatten weder einen Test angefordert, noch aktuell mit jemandem zum Thema kommuniziert. Da viele berufliche und private Daten auf den Handys lagern, kann eine derartige Botschaft schon mal verwirren. Bis zu neun Nachrichten hatten die Nutzer innerhalb einer Stunde empfangen - und sie veränderten sich.

Auch in sozialen Netzwerken wird die Frage diskutiert:

Die Firma Microsoft, die hinter der Teams-App steckt, gab sofort bekannt, diese mysteriösen Nachrichten zu untersuchen. Die erste Empfehlung lautete: Bitte ignorieren Sie diese Nachricht, antworten Sie nicht darauf.

Mysteriöse Push-Nachricht: Microsoft gibt Erklärung ab und beruhigt - Fragen bleiben

Später kam die Entwarnung: Die Ursache der Nachrichten sei entdeckt und abgestellt - es seien keine weiteren Nachrichten zu erwarten. In der Zwischenzeit hatten einige Empfänger der seltsamen Nachricht jedoch eine weitere Nachricht bekommen: Das Problem mit dem Datenschutz, den auch der europäische Rivale Threema* hoch hängt, werde aktuell untersucht.

Laut dem Computerportal heise.de ist dies aber kein Grund für eine allgemeine Entwarnung: Hinter den Nachrichten könne eine Sicherheitslücke in der von Google genutzten App-Entwicklungsplattform Firebase stecken. Erst kürzlich war bekannt geworden, dass der Firebase Cloud Messaging (FCM)-Dienst, den Google unter anderem für Push-Nachrichten nutzt, missbraucht werden könnte. Durch statische Verschlüsselungen sei es möglich, in „größerem Stil Spam-Nachrichten zu verschicken“. Die Experten vermuten daher, dass auch andere Angriffe bevorstehen könnten, so lange die Sicherheitslücke nicht geschlossen ist.

Bereits zu Jahresbeginn hatten seltsame Nachrichten einige Nutzer verwirrt - die Botschaft darin klang noch mysteriöser. Derzeit streiten sich zwei Tech-Giganten: Apple blockiert ein Facebook-Update. Die Folgen könnten massive Werbeeinbrüche sein.. Für Entsetzen bei Beatles-Fans sorgt eine Aktion von Lidl. User freuen sich auf eine angekündigte WhatsApp-Funktion, die besonders IT-Messies Erleichterung bringen dürfte. (kat/*Merkur.de und tz.de sind Tel des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare