Die App-Symbole von Whatsapp, Instagram, Facebook, Twitter, Clubhouse sind auf einem Smartphone zu sehen.
+
Eine neue Funktion bei Whatsapp deutet auf eine grundlegende Veränderung des Messenger hin. (Symbolbild)

Neuerung

Neue Funktion bei Whatsapp: So könnte sich die App bald verändern

  • Sarah Neumeyer
    vonSarah Neumeyer
    schließen

Lange galt Whatsapp als klassischer Messenger. Eine neue Funktion könnte die App allerdings deutlich verändern und einige Vorteile mit sich bringen.

  • Whatsapp* plant die Einführung einer neuen, praktischen Funktion.
  • Die Funktion steht im Zusammenhang mit der geplanten Einführung von Multi-Geräte-Accounts.
  • Die Entwicklung steckt noch in der Beta-Phase.

Kassel - Whatsapp setzte lange ausschließlich auf das Versenden von Nachrichten. Die One-to-One-Kommunikation über den Messenger-Dienst ersetzte so nach und nach das Versenden von SMS. In Nutzerstatistiken liegt Whatsapp dabei weit vor Alternativen wie iMessage und Telegram.

Doch mittlerweile nähert sich Whatsapp mit neuen Funktionen immer weiter an Social-Media-Plattformen wie Facebook und Instagram an. Mit der Einführung der Statusmeldungen führte Whatsapp bereits eine Änderung ein, die dem Erstellen von Stories ähnelt. Die Funktion erlaubt das Teilen von Nachrichten außerhalb von Chats. Jetzt soll eine weitere Funktion folgen, die es bisher zwar bei Facebook und Instagram gab, jedoch nicht bei Whatsapp.

Grundlegende Änderung bei Whatsapp: Entwicklung zur Social-Media-Plattform?

Die neue Funktion hat einen großen, praktischen Vorteil. Denn Whatsapp will Nutzer künftig offenbar erlauben, sich vom Messenger abzumelden. Nutzer bekommen nach dem Log-out dann keine Benachrichtigungen über Nachrichten und Anrufe mehr. Die neue Funktion steht offenbar im Zusammenhang mit einer weiteren geplanten Änderung bei Whatsapp, berichtet das Technik-Magazin Chip. Auch diese deutet darauf hin, dass sich Whatsapp zunehmend in Richtung einer Social-Media-Plattform entwickelt.

Whatsapp arbeitet bereits seit einiger Zeit an einer neuen Funktion, die es Nutzern erlauben soll, einen Account auf mehreren Geräten verwenden zu können. Auch eine App für iPads soll in Planung sein. Bislang ist jeder Whatsapp-Account mit einer Telefonnummer verbunden und kann nur auf einem Gerät verwendet werden. Multi-Geräte-Accounts gab es bisher bei Whatsapp nicht.

Video: Diesen neuen Features gibt es wohl künftig bei Whatsapp

Neue Funktion: Wie kann man sich von Whatsapp abmelden?

Im Zuge der neuen Multi-Geräte-Funktion sucht Whatsapp offenbar nach einer Lösung, wie diese in die Tat umgesetzt werden kann. Eine Log-out-Funktion ist dabei offenbar eine wichtige Voraussetzung. Die neueste iOS-Betaversion (Version 2.21.30.16) von Whatsapp beinhaltet Hinweise auf die neue Funktion, berichtet wabetainfo.com. Für Whatsapp-Nutzer würde die neue Funktion einige Vorteile bieten. Um für einen bestimmten Zeitraum keine Nachrichten zu erhalten, müsste die App künftig nicht mehr vom Smartphone gelöscht werden.

FrageAntwort
Was ist der Name der neuen Funktion?Log-out-Funktion
Was ist der Status?In der Entwicklung
Ab wann ist die Funktion verfügbar?Steht noch nicht fest
In welcher Betaversion ist die neue Funktion sichtbar?iOS-Betaversion 2.21.30.16

Doch wie wird die Funktion aussehen? In der Whatsapp-Betaversion ersetzt der Log-out-Button die Option „Meinen Account löschen“. In der endgültigen Version wird sich das wohl noch ändern. Voraussichtlich wird es dann einen neuen Abschnitt mit den Optionen für verbundene Geräte geben, vermutet Chip. Eine ähnliche Option gibt es für die Facebook-App. In der Facebook-Messenger-App gibt es jedoch lediglich die Funktion, das Konto „inaktiv“ zu stellen.

Neue Funktion bei Whatsapp-Messenger: Release-Datum steht noch nicht fest

Bis zur Einführung der neuen Whatsapp-Funktion dürfte es noch eine Weile dauern. Das liegt hauptsächlich daran, dass die neue Funktion vermutlich zusammen mit der Nutzung auf mehreren Geräten eingeführt wird. Da die Multi-Geräte-Option eine große Veränderung für den Messenger darstellt, arbeiten die Entwickler offenbar sehr genau an den Details. Bislang gibt es noch kein Datum, ab dem die neue Funktion verfügbar sein wird.

Bei der Entwicklung wird Whatsapp vermutlich genau darauf achten Datenschutz-Bedenken von vorneherein aus dem Weg zu räumen. Denn der Messenger stand wegen einer Änderung der AGB zuletzt massiv in der Kritik. Whatsapp ruderte daraufhin bei der Datenschutz-Änderung zurück. Die Einführung von Multi-Geräte-Accounts wird jedoch ebenfalls eine Änderung der AGB mit sich bringen. (Sarah Neumeyer) *hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare